Erlöse uns von dem Bösen

Die meisten Menschen bringen mit dem Wort "böse" eine Figur aus dem Märchen in Verbindung. Und weil er hauptsächlich in Märchen und alten Erzählungen zu finden ist, wird der Teufel oft als Phantasiegestalt abgetan. Die Bibel erzählt eine andere Geschichte über diese Figur.

Was bedeutet das eigentlich? Erlösung heißt Befreiung. Eine Befreiung von "dem Bösen".

Was mir hier als erstes ins Auge fällt, ist die Formulierung. Jesus spricht nicht von bösen Taten oder dem bösen Handeln. Er spricht von dem Bösen als Person. Wer ist dieser Böse? Er wird nicht namentlich genannt.

Die meisten Menschen bringen mit dem Wort "böse" eine Figur aus dem Märchen in Verbindung. Und weil er hauptsächlich in Märchen und alten Erzählungen zu finden ist, wird er oft als Phantasiegestalt abgetan. Die Bibel erzählt eine andere Geschichte über diese Figur, die landläufig der Teufel genannt wird.

Aber der Teufel war nicht immer der Teufel. Er war der schönste und weiseste Engel. Er hieß Luzifer. Aber er wurde übermütig und glaubte, sich an Gottes Stelle setzen zu können. Was würde wohl ein König machen, wenn sein Diener auf einmal König sein will? Er würde dafür sorgen, das dieser Diener aus seinem Reich entfernt wird.

So ähnlich wurde mit Luzifer verfahren. Ein anderer Engel namens Michael kämpfte gegen ihn und besiegte ihn. Seit dieser Zeit hat sich Luzifers ursprüngliches Wesen völlig verwandelt. Sein einziges Ziel ist es, Herrscher über die gesamte Welt zu sein. Doch er weiß, das Gott mächtiger ist als er. Trotzdem bekämpft er mit allen Mitteln das Gute und versucht, möglichst viele Menschen mit sich in den Abgrund der Hölle zu reissen. Er schreckte nicht einmal davor zurück, den Sohn Gottes zu versuchen.

Um die Erlösung von dieser Kreatur sollen wir beten. Keine schlechte Idee, oder? Es hört sich gut an, frei vom Teufel, vom Bösen, zu sein. Diese Befreiung findet statt, sobald ein Mensch Jesus annimmt. So einfach wird man den Teufel los?

Nein, ganz so einfach sind wir ihn nicht losgeworden. So leicht hat er sich nicht besiegen lassen. Es hat Jesus alles gekostet, den Teufel zu besiegen. Er kam als Mensch auf die Erde. Aber im Unterschied zu den übrigen Menschen sündigte er nicht. Er war der einzige Mensch, der Gottes Gesetz erfüllte, und indem er den Tod freiwillig auf sich nahm, sorgte er dafür, dass die Sünde der Menschen nicht mehr zwischen uns und Gott steht.

Dieser Tod war die grausamste Hinrichtung, die Menschen erdenken konnten. Es war nicht nur ein Tod am Kreuz. Jesus wurde misshandelt und ausgepeitscht, verspottet und angespuckt. Und er wurde gekreuzigt.

Deswegen können wir so einfach zu Gott kommen. Und wer bei Gott ist, über den hat der Teufel keine Macht mehr.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.