Das schafft kein Mensch!

Das "Vater Unser" stellt hohe Forderungen an uns. Zum Beispiel, dass wir denen vergeben sollen, die uns etwas angetan haben - damit wir im Gegenzug auch Vergebung empfangen kann. Aber: Sowas schafft doch kein Mensch, oder?!

Da sitze ich am Sonntag in der Kirche und leiere ebenso gewohnt wie geistesabwesend das altbekannte Gebet herunter: " ... und vergib uns unsere Schuld, wie wir vergeben unsern Schuldigern." Was der Pastor wieder mal verschweigt ist der Zusatz : wenn ich nicht vergebe, wird auch mir nicht vergeben. Matthäus 6.

"Das kannst Du doch nicht verlangen, Herr Jesus. Bei einigen solltest Du wirklich eine Ausnahme machen. Da warst Du wohl ein bisschen voreilig mit dem Mustergebet.

Sieh mal: da hat zum Beispiel eine Frau einen Sohn zur Welt gebracht, aber er kann sich nicht erinnern, dass sie ihn jemals auf dem Schoß gehabt und geknuddelt hat. Wozu hast Du sie dann eigentlich schwanger werden lassen? Ach so, er ist jetzt verheiratet. Aber kann denn seine Frau ihm das ersetzen, was seine Mutter ihm vorenthalten hat?

Dafür hat er seinem besten Freund die Frau ausgespannt. Das hat den ganz schön umgehauen! Hat sich ins Auto gesetzt und wollte nur noch vor den nächsten Baum fahren. Hat statt dessen einen Anderen von der Straße gefegt. Was meinst Du: gibt es da einen Zusammenhang? Ok, Jesus, das brauchst Du mir ja nicht zu erzählen.

Aber als bei diesem Unfall der Familienvater das Schädel-Hirn-Trauma zurückbehielt und zum Pflegefall wurde? Das war doch Zufall, das konnte er doch nicht wissen. Naja, dass er im Streit aus dem Haus gelaufen ist, war schon eine blöde Sache. Wer denkt schon daran, dass er vielleicht nie wieder heimkommt? Die arme Frau, die armen Kinder.

Dabei sagte sie in den Nachrichten, sie habe ihm nur vorgeworfen, er soll seine schlechte Laune nicht immer an seinem Mitarbeiter auslassen. Mobbing, soll sie gesagt haben, sei geplanter gemeiner sozialer Mord.

Wo wir schon mal beim Mord sind: Was ist mit all den sexuell missbrauchten Menschen? Man sagt, dass sei seelischer Mord, sie wären hinterher nie wieder dieselben. Schrecklich. Ich kann das sowieso nicht verstehen, wie man sich an süßen kleinen Kindern vergreifen kann. Solche Täter kann man gar nicht hart genug bestrafen.

Und was ist überhaupt mit den ganzen Mördern auf der Welt? Die wirklich jemanden mit Absicht getötet haben? Denen muss man doch nicht vergeben, die sollten alle auf den elektrischen Stuhl. Meinst Du die auch mit Deinem Modellgebet?

Ach so, stimmt ja. Dich haben sie auch umgebracht. Obwohl Du unschuldig warst. Falsche Zeugen haben sie sich gesucht. Trotz widersprüchlicher Aussagen haben sie Dich zum Tode verurteilt. Der Pilatus wollte sich da raushalten, auch seine Frau hatte Alpträume und riet ihm, die Finger von Dir zu lassen. Aber sie haben es geschafft, Dich zu beseitigen. Zunächst jedenfalls. Und noch am Kreuz hast Du gebetet: "Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun." Heute müsste man sagen: "Vater vergib ihnen, sie wissen sehr wohl, was sie tun."

Wenn Du in der Stunde des Todes so beten konntest, kannst Du auch von mir verlangen, allen zu vergeben, die mich "töten" wollten. Aber allein schaffe ich das nicht. Ich brauche Dich."

Aus dem Vorwurf und der Verhandlung wurde ein Wunsch und ein Schrei um Hilfe.

Und ich merke, dass es ein Gebet war.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.