International

Wie die Luft zum Atmen

Amira aus Syrien findet Trost in christlichen Radiosendungen

ERF Medien unterstützt seit vielen Jahren die Arbeit eines Radiopartners im Mittleren Osten. Auf die Sendungen hat sich Amira aus Syrien gemeldet: „Ich höre seit vielen Jahren eure Sendung „Durch die Bibel“ in arabischer Sprache. Es ist für mich ein großer Segen, dass ich vor langer Zeit auf euch gestoßen bin. Vor einigen Tagen habe ich wie jeden Abend das Radio eingeschaltet, um euer tolles Programm zu hören. Doch dann kam plötzlich ein komisches Geräusch und das Radio war still. Es war, als ob jemand absichtlich die Radiowellen blockierte. Meine Gedanken überschlugen sich. Waren vielleicht die christlichen Radiokanäle in meinem Land verboten worden? Dieser Gedanke hat mich zwei Tage lang sehr beschäftigt. Ich war unruhig und traurig, weil ich euer Programm nicht hören konnte. Ihr müsst wissen, dass die Sendung für mich so wichtig ist wie die Luft zum Atmen. Sie hält mich innerlich am Leben hilft mir, Gott zu verstehen.

Ich wollte euch das einfach mitteilen, damit ihr wisst, dass eure Arbeit ein Segen für viele Menschen ist. Ich habe keinen christlichen Hintergrund, aber durch eure Sendungen habe ich erkannt, dass Jesus Christus der Weg, die Wahrheit und das Leben ist. Inzwischen ist euer Programm wieder auf Sendung. Ich bin Gott von Herzen dankbar dafür. Danke auch an euch alle."


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.