ERF International

Evangelium für Südamerika

TWR – die große Stimme bringt mehr Licht in die Karibik.

Bonaire – Stärker und deutlicher wird das Wort Gottes jetzt in der Karibik und in Lateinamerika. Mit der Kraft von 450.000 Watt sendet der ERF Partner, TWR (Trans World Radio) jetzt bis hinein nach: Kuba, Haiti und der Dominikanischen Republik, Venezuela und einem Großteil von Kolumbien, Brasilien und die Yucatan Halbinsel von Mexiko. Von der Insel Bonaire aus wird der neue Sender mit dem bezeichnenden Namen „Shine“ (Strahlen) das Licht Jesu leuchten lassen. Das stärkere Signal erreicht nun 100 Millionen Menschen. Mit bislang 100.000 Watt Sendestärke wurde nur knapp die Hälfte erreicht.

„Voller Demut und Freude bin ich über dieses großartige Projekt, das ich schon nach eineinhalb Jahren Dienstzeit hier miterleben darf. Es bringt viel Hoffnung in die lateinamerikanische Welt“, sagt Bernard Oosterhoff. Der Niederländer leitet seit 2016 den TWR Radiosender Bonaire.

Schon seit Jahren bitten Hörer in Lateinamerika um ein stärkeres Signal des christlichen Senders. Insbesondere die Inselstaaten der Karibik freuen sich nun über die Verbesserung von Bonaire aus. Der kubanische Pastor Alberto Gonzalez sagt dazu: „Die Menschen hier sind hungrig nach Gott. Jetzt bricht unsere Zeit im kommunistischen Kuba an. Wo auch immer man in Kuba hingeht, Menschen kommen zusammen und Kirchengemeinden werden gegründet.“

Ein Hörer in Brasilien schrieb aus einem Dorf im Amazonas-Regenwald: „Früher hörte ich TWRs Sendungen mitten in der Nacht zusammen mit meiner Familie. Ich lernte aus der Predigt und dem Gesang. Es war eine unvergessliche Zeit in meinem Leben, sie hat mich geprägt."

Im Jahr 2014 wurde das „Upgrade-Projekt“ gestartet, und der Förderbedarf wurde im Jahr 2017 mit Hilfe vieler Spender und Freiwilliger gedeckt.

Das weit-reichende Funksignal soll den Armen, Hungernden, Drogenabhängen und Einsamen nun Hoffnung geben. Das Wort Gottes soll den im derzeit in Umbrüchen lebenden Menschen Orientierung sein und denen, die mit dem Studium des Wortes Gottes zu tun haben, zur Unterstützung dienen.


ERF Wetzlar unterstützt die christlichen Radioprojekte von TWR Südamerika.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.