Porträt

Geschichten aus Sand

Conny Klements kreative Art von Gott zu sprechen

Sie malt nicht mit einem Stift auf Papier, sondern mit Sand auf einer Glasplatte: Conny Klement macht Sandpainting. Wie das funktioniert? Auf einer Glasplatte, die von unten beleuchtet ist, liegt eine hauchdünne Schicht feiner Sand. Mit Händen und Fingerspitzen bewegt Conny Klement den Sand auf dieser Platte und lässt so Bilder entstehen. Auf diese kreative Art möchte die 59-jährige Künstlerin biblische Geschichten erzählen.

„Das muss ich unbedingt lernen"

Es stimmt: Not macht erfinderisch. Conny Klement hat mehrere Jahre als Missionarin in São Paulo gelebt und Kindern von Jesus erzählt. Da sie kein kindgerechtes Material zur Verfügung hatte, bastelte und malte sie selbst. Sie war daher immer auf der Suche nach neuen Wegen, wie sie biblische Geschichten vermitteln kann. Vor etwa fünf Jahren zeigte ihre Tochter ihr einen Youtube-Clip. In dem Video malt ein Brasilianer mit Sand und erzählt dazu Geschichten aus seiner Kultur. „Das muss ich unbedingt lernen“, dachte Conny Klement.

Mithilfe von Youtube-Clips, viel Geduld und Fingerspitzengefühl hat sich Conny Klement diese Kunst selbst beigebracht. Seitdem ist sie viel unterwegs. In Zusammenarbeit mit anderen Künstlern - die sie meist erst vor Ort trifft - reist sie durch Deutschland, Italien, Argentinien, Brasilien oder Japan und stellt ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine. Mit ihrer Sandmalerei unterstützt Conny Klement musikalische Aussagen oder veranschaulicht Geschichten. Im Anschluss erhält sie viele positive Rückmeldungen: „Es ist unglaublich, wie oft Leute sich bedanken, weil sie einen Bibeltext besser verstanden haben,  weil sie den Abend genießen konnten oder zur Ruhe kamen.“

Von der Bibel fasziniert

Am liebsten erzählt die Sandmalerin Geschichten aus der Bibel. „Wir haben die interessantesten und spannendsten Geschichten der Welt. Sie sind sehr ehrlich – nicht nur schön, sondern auch schwer, aber immer lebensnah.“ Zur Zeit arbeitet Conny Klement an der Geschichte von Maria von Magdala. Und ist fasziniert: „Ich staune, wie die Begegnung mit Jesus Maria von Magdalas Leben verändert hat. Bevor sie Jesus kennengelernte, lebten sieben Geister in ihr. Sie war ein gefangener Mensch. Dann trifft sie Jesus und er macht sie frei.“

Beim Sandpainting zeigt Conny Klement diese Gefangenheit durch ein vergittertes Fenster. Auch in ihren anderen Geschichten arbeitet sie häufig mit Symbolen, die den gesprochenen Text veranschaulichen. Die Künstlerin braucht in der Regel mehrere Wochen, bis eine Geschichte auf der Text- und Bildebene gestaltet ist.  

Sand wird zu Licht

Conny Klement ist wichtig, das weiterzugeben, was sie gelernt hat. Sie gibt Sandpainting-Workshops und stellt Material für Kindergottesdienste im Internet kostenlos zur Verfügung. Für ihre Zukunft hat die Künstlerin noch weitere Ziele: „Ich würde gerne mehr Open Air arbeiten. So können Menschen, die nicht in Kirchen oder Gemeinden gehen, Zugang zu biblischen Geschichten bekommen. Außerdem möchte ich an Orte gehen, an denen Traurigkeit, Sorge und Kummer herrscht. Wenn wir mit biblischen Geschichten dort sind, bringen wir Licht. Wenn ich das mithilfe von Sand machen kann, mache ich das sehr gerne.“ 


Conny Klement hat auch die Weihnachtsgeschichte mit Sand gestaltet. An jedem Adventssonntag können Sie sich einen Teil davon als Video ansehen, am 25. Dezember die gesamte Geschichte. Die Videos können Sie für den privaten Gebrauch hier downloaden.

 


Kommentare

Von Jens S. am .

Mit viel Herz, Mund und Händen eine alte Geschichte neu erzählt - das berührt - Danke!

Von Rolf G. am .

Einfach Klasse diese Gabe zu haben! Frau Klements war bei meiner Ortsgemeinde FEG Korbach erst vor 3 Wochen Aufgetreten. Ich war echt Überwältigt ! Sehr zu Empfehlen !


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.