Themenreihe Tagebuch Lesezeit: ~ 3 min

Webtipps: Tagebuch schreiben mal anders

Sie möchten gerne Tagebuch schreiben, doch das klassische Buch passt nicht zu Ihnen? In unseren Webtipps finden Sie kreative Alternativen.

Weiblich, pubertierend und ein wenig eigenbrötlerisch: So das Stereotyp einer Tagebuchführerin. Doch Tagebuchschreiben ist weder ausschließlich etwas für verträumte Teenager, noch an das klassische Buch mit Goldschnitt gebunden. Das Netz bietet für fast jeden Typ Mensch ein passendes Tagebuch. Hier finden Sie einige von ihnen:

Bild: Screenshot www.zubin.de

Das klassische Tagebuch in besonderem Gewand

Wer das klassische Tagebuch bevorzugt, aber Wert auf ein besonderes Design und Qualität legt, ist beispielsweise bei www.zubin.de an der richtigen Adresse. Hier finden Sie handgefertigte Tagebücher mit edlem Echtleder-Einband. Für alle, die es kuschelig mögen bietet www.geschenke-max.com Bücher mit echtem Kuhfell-Einband von Vickys World. Wer den Einband seines Tagebuches selbst gestalten möchte, wird unter www.meinnotizbuch.de fündig. Hier können Sie die gewünschte Buchgröße, Motiv und Farbe auswählen und das Buch mit Ihrem Wunsch-Text versehen. Ideal auch zum Verschenken.

Bild: Screenshot www.erf.de

Gebets- und Gottesdienst-Tagebücher

Es gibt nichts Faszinierenderes als zu beobachten, was Gott aus unseren Gebeten macht. Für alle regelmäßigen Beter und diejenigen, die es werden wollen, ist ein Gebetstagebuch ideal. Ein schönes und preisgünstiges Gebetstagebuch finden Sie in unserem ERF-Shop. Das Buch enthält viel Platz für Gebetsanliegen und ausformulierte Gebete. Auf jeder Seite befindet sich zudem ein inspirierender Bibelvers.  Außerdem finden Sie in unserem ERF-Shop ein Gottesdienst-Tagebuch. Das Buch bietet Platz für Notizen, Gebete und neue Erkenntnisse. Es ist in zwei verschiedenen Designs zu erhalten, zudem gebunden oder als Spiralheftung.

Bild: Screenshot www.droemer-knaur.de

Das Tagebuch für Faule

Eine witzige Alternative für all diejenigen, die wenig Zeit oder Lust zum Schreiben haben, bietet das Ankreuztagebuch von Droemer Knaur. Hier kann ich beispielsweise die Laus zeichnen, die mir heute über die Leber gelaufen ist, ankreuzen, ob ich mich gerade lebendig, motiviert, genial oder gelassen fühle oder in zwei Zeilen schreiben – ganz ohne geht es doch nicht – was ich heute getan habe, um meinen Zielen näher zu kommen. Ein liebevoll gestaltetes Buch, das sich ebenfalls gut als Geschenk eignet.

Tagebuch-Schreiben am PC

Für alle Schreibmuffel, denen der normale Schreibgriffel schon lange fremd ist, gibt es auch eine Reihe an elektronischen Tagebüchern. Der Hersteller Toolittle bietet beispielsweise ein kostenloses PC-Programm zum Runterladen an, womit Sie sich ein virtuelles Tagebuch auf Ihrem PC anlegen können. Das Tolle: Sie können direkt Fotos von Ihrem PC in das virtuelle Buch hochladen.

Bild: Screenshot www.ohlife.com

Eine weitere Möglichkeit sind sogenannte E-Mail-Tagebücher. Ein Internetdienst wie beispielsweise ohlife.com oder iDone this schickt mir täglich eine E-Mail mit der Frage, was ich heute gemacht habe. Darauf antworte ich so knapp oder ausführlich wie ich möchte und stelle dadurch ein virtuelles Tagebuch zusammen. Der Vorteil: Dieses System ist für jeden vorteilhaft, der sowieso viele E-Mails schreibt. Ich muss mich nicht noch einmal extra aufraffen, um Tagebuch zu schreiben. Zudem werde ich täglich per E-Mail daran erinnert. Der Nachteil: Es ist schon etwas befremdlich, dass jemand so einen Dienst kostenlos anbietet. Wer Zweifel hat, wie es hier um den Datenschutz steht, sollte vielleicht auf das klassische Tagebuch zurückgreifen. Das findet schließlich so schnell keiner, außer vielleicht die neugierige Familie.

Bild: screenshot www.tagebuchland.de

Online-Tagebücher

Wer seine Gedanken und Erlebnisse gerne mit anderen teilen möchte, kann sich beispielsweise bei tagebuchland.de ein eigenes Tagebuch in einer Community anlegen. Für die kostenlose Anmeldung ist lediglich eine E-Mailadresse nötig. Bei einem Online-Tagebuch sollte man sich jedoch etwas Zeit für die gewünschten Einstellungen nehmen. Ob mein Tagebuch beispielsweise für alle Nutzer und Besucher öffentlich sichtbar sein soll oder nur bestimmten Freunden zur Verfügung steht, kann ich selbst entscheiden.

 

Bild: Screenshot www.schreibjournal.de

Hilfe und Tipps zum (Tagebuch) Schreiben

Ich kann nicht schreiben – das denken viele, die vielleicht im Deutschunterricht wenig erfolgreich waren. Doch Tagebuch schreiben kann jeder, schließlich schreibe ich für mich selbst und nicht, um einen Autoren-Wettbewerb zu gewinnen. Wer dennoch Tipps zum Tagebuch schreiben sucht oder allgemein seinen Schreibstil verbessern möchte, findet unter www.schreibjournal.de oder unter www.anleitung-zum–schreiben.de hilfreiche Anregungen.


Kommentare

Von Peter G. am .

Eine tolle Idee, habs seit meiner Pupertät ni weiter gemacht, hab aber seitdem viel vergessn im Alltag untergegeangen... mal sehn ob ich wieder beginne. Ansonsten knn ich dem Artikel, dass Männer in Umbruchsituatione beginnen zu schreiben volll bestätigen. Schalom Peter


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.