Webtipps

Die Webtipps des Monats

Orientierungshilfen: Finden Sie sich selbst, den Sinn des Lebens oder ordnen Sie die Informationsflut im Web 2.0 - hier sind die Webtipps des Monats.

ERF Medien

Den Lebenssinn in 40 Tagen entdecken

Wozu um alles in der Welt lebe ich? Wohin führt mein Leben eigentlich? Dem Sinn des eigenen Lebens auf die Spur kommen – das geht diesen Sommer mit einem interaktiven Online-Workshop auf www.mehrglauben.de. Über einen Zeitraum von 40 Tagen erhalten die Teilnehmer jeden Morgen einen kurzen geistlichen Audio-Impuls, herausfordernde Reflektionsfragen sowie die Möglichkeit zur Diskussion mit den anderen Teilnehmern über die eigenen Fragen und Entdeckungen. Für den Online-Workshop ist eine (kostenlose) Anmeldung bis zum 8. Juli 2011 erforderlich. Vorsicht, Lebensveränderung möglich!

 

Bild: Screenshot chazown.com

Sich selbst entdecken

Wer sich noch gezielter mit dem Thema der eigenen Lebensberufung auseinandersetzen möchte, dem sei das sehr umfangreiche Werkzeug www.chazown.com empfohlen. Angelehnt an das gleichnamige Buch von Pastor Craig Groeschel lädt die Website zu einem sehr systematischen Prozess ein, mit dem man auf eine spannende Entdeckungsreise durch die eigene Lebensgeschichte gehen kann. Mehrere Videoeinheiten und ein ausführlicher Gabentest gehören ebenfalls zum qualitativ hochwertig produzierten Angebot. Beachtlich, das Chazown.com kostenlos Werkzeuge anbietet, für die man sonst viel Geld ausgeben müsste. Das Ganze liefert sicher auch viel Gesprächsstoff für Paare, Zweierschaften oder Hauskreise. Ein gewisses Maß an englischen Sprachkenntnissen wird man allerdings mitbringen müssen.

 

Bild: Screenshot Google Reader

Überlebenshilfe fürs Web 2.0

Heute ist das Web 2.0 mit einer riesigen Zahl an Blogs und RSS-Feeds zu jedem denkbaren Spezialthema eine wertvolle Fundgrube für neue Ideen und Inspiration. Aber wie soll man der Fülle der Angebote den Überblick behalten? Mehr als zehn verschiedene Websites regelmäßig absurfen – das werden die Wenigsten auf Dauer schaffen. Hier hilft Google Reader (www.google.de/reader): Nach einer einmaligen kostenfreien Registrierung bei Google trägt man in einer funktionalen Weboberfläche alle RSS-Feeds zusammen von Blogs und Websites, die man interessant findet. Google Reader mischt alle diese Informationsströme zu einer einzigen Übersicht aller Beiträge, die seit dem letzten Besuch neu veröffentlicht worden sind. Man kann einzelne Beiträge als wichtig markieren, seinen Freunden via Facebook weiterempfehlen und Google Reader per App z.B. auch auf dem Smartphone benutzen. Mühelos lassen sich so 80 und mehr Informationsangebote bündeln, kategorisieren und im Blick behalten. Überlebenswichtig für alle, die per Web 2.0 informiert bleiben wollen!


Kommentare

Von Sonja Stolle am .

Liebes online-team,
vielen Dank für die Tipps. Das Buch zu "CHAZON" gibt es auch auf Deutsch, es heißt "Wohin" und ist bei Gerth Medien erschienen.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.