/ Das Gespräch

Solidarität mit Kunst und Kino

Das „BerlinProjekt“ unterstützt Künstlerinnen und Künstlern in der Corona-Krise.

Das „BerlinProjekt“ ist eine junge aufstrebende Gemeindegründung mitten im Berliner Kultur-und Szeneviertel Prenzlauer Berg. Solidarität mit anderen steht ganz oben auf dem Programm. So treten in jedem Gottesdienst Künstler auf, die in Corona-Zeiten kaum andere Einnahmemöglichkeiten haben.

Und als durch den Lockdown keine Vor-Ort-Veranstaltungen möglich waren, haben die Christen vom „BerlinProjekt“ trotzdem ihre Miete an das „Kino Babylon“ weitergezahlt – den Ort, an dem sie ihre Gottesdienste feiern. Oliver Jeske stellt das „BerlinProjekt“ vor.
 


Banner zum Schwerpunktthema Solidarität



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren