Ein Reiseportal von

Namibia-Rundreise

3% Frühbuchervorteil

Eindeutige Kennung:
903RNA02 (371 mal angesehen)
Reisezeitraum:
02.03.2019 - 14.03.2019
Reiseziel:
Rundreise, Namibia
Kategorie:
Besichtigung / Kultur, Fernreise
Zielgruppe:
Jedermann, Junge Erwachsene, Alleinreisende / Singles, Männer, Frauen, Ehepaare, Senioren/55 plus
Teilnehmeralter:
18 - 99 Jahre
Beschreibung:
Namibia - der Traum von Afrika

Grandiose grüne Landschaften und schier endlos scheinende Savannen vermischen sich mit der Weite des Horizonts. Dazu die außergewöhnlich artenreiche Tierwelt - all das spiegelt das unsägliche Gefühl von Freiheit wider...
Für Fotografen ist Namibia ein Traumland. Die unvergesslichen Erlebnisse in diesem farbenfrohen, sonnenverwöhnten Land lassen sich wunderbar festhalten und natürlich zählen die außergewöhnlichen Tierfotos zu den beliebtesten Urlaubserinnerungen! Namibia ist eines der tierreichsten Länder der Erde und zugleich eines der am dünnsten besiedelten Regionen der Welt.
Namibia - viele Menschen haben sich in dieses besondere Land verliebt!

1. Tag: Anreise
Abflug am Abend ab Frankfurt.

2. Tag: Windhoek - Region Kalahari
Morgens Ankunft und Transfer in die Hauptstadt Windhoek. Kurze Stadtrundfahrt mit Christuskirche, dem Reiterdenkmal, Alter Feste, den Gartenanlagen des Tintenpalastes, sowie dem Stadtteil Klein-Windhoek und als Kontrast dazu den Stadtteil der bantusprachigen Bevölkerungsgruppe-Katutura. Anschließend via Rehoboth in die Kalahariwüste.

3. Tag: Region Kalahari - Region Sossusvlei
Fahrt via Mariental und Maltahöhe. Die Maltahöhe ist 180 km von Sesriem entfernt und somit ein idealer Ausgangspunkt in die Namibwüste.

4. Tag: Ausflug Sossusvlei und Sesriem Canyon
Zum Sonnenaufgang Fahrt hinein in den Namib Naukluft Park zu den Dünen des Sossusvleis. Die letzten 5 km legen Sie im offenen Allradfahrzeug zurück. Das Sossusvlei ist eine große, abflusslose Lehmbodensenke, die von teilweise über 300 Meter hohen Dünen eingeschlossen wird.

5. Tag: Region Sossusvlei - Swakopmund
Fahrt via Gaub und Kuiseb Pass nach Swakopmund. Walvis Bay ist der einzige gut ausgebaute Hafen an der namibischen Küste. Hier haben Sie Gelegenheit, eine geschützte Lagune zu besuchen, die zu den zehn wichtigsten Feuchtgebieten Afrikas zählt. Je nach Jahreszeit sieht man hier häufig Flamingos, Zwergflamingos und andere europäische Zugvögel, die in der Lagune auf Nahrungssuche gehen.

6. Tag: Swakopmund
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Nachmittags kurze Stadtbesichtigung der kleinen Küstenstadt Swakopmund mit schönen Gebäuden aus der deutschen Kolonialzeit: Hohenzollernhaus, Woermannturm, Landungsbrücke, Mole mit Leuchtturm, Marinedenkmal sowie weitere Jugendstilbauten. Genießen Sie einen Spaziergang entlang des kilometerlangen, einsamen Atlantikstrandes.

7. Tag: Swakopmund - Omaruru - Outjo - Region Etosha Nationalpark
Von Swakopmund reisen Sie via Karibib, Omaruru und Outjo bis vor die Tore des Etosha Nationalparks. Auf dem Weg dorthin können Sie von Weitem die Spitzkoppen sehen. Die eindrucksvollen Granitkerne sind Inselberge und erheben sich aus einer Ebene, die langsam zur Küste hin abfällt.

8. Tag: Etosha Nationalpark
Fahrt in den weltberühmten Etosha Nationalpark mit Wildbeobachtungsfahrt im Reisefahrzeug. Der Etosha Nationalpark im Norden Namibias zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten Afrikas. Im Nationalpark halten sich große Herden von Springböcken, Impalas, Zebras und Gnus auf, außerdem gibt es Elefanten, Giraffen, Löwen, Leoparden, Geparden und Spitzmaulnashörner sowie verschiedene Vogel- und Reptilienarten.

9. Tag: Etosha Nationalpark
Sie haben noch nicht genügend Tierfotos? Sie haben noch einen ganzen Tag Zeit! Frühmorgens Möglichkeit zu einer weiteren fakultativen Jeep-Safari im Park. Am Nachmittag fahren Sie beim Namutoni Fort vorbei, bevor Sie den Park durchs Van Lindequist Tor wieder verlassen.

10. Tag: Region Etosha Nationalpark - Tsumeb - Otavi - Otjiwarongo
Vormittags fahren Sie noch einmal in den Park. Anschließend Weiterfahrt via Tsumeb, Otavi und Otjiwarongo. In Tsumeb Besichtigung des örtlichen Heimatmuseums mit einer interessanten Mineralienausstellung. In Otjiwarongo wurde 1891 eine Rheinische Missionsstation gegründet.

11. Tag: Otjiwarongo - Okahandja - Windhoek
Bei Okahandja besuchen Sie den Holzschnitzermarkt. Weiterfahrt nach Windhoek.

12. Tag: Rückflug
Vormittags Zeit zur freien Verfügung, zum Beispiel für die letzten Einkäufe. Am späten Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug.

13. Tag: Ankunft in Frankfurt
Am Morgen landen Sie in Frankfurt, eine erlebnisreiche Zeit mit vielen starken Eindrücken geht zu Ende.

(Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

Bitte beachten Sie, dass die Touren hauptsächlich auf Schotterstraßen verlaufen und es ggf. zu Beeinträchtigungen durch Staub kommen kann.
Organisatorische Leitung:
Marc Ellinghaus, Kirchheim
(0 70 21) 7 56 97
m[email protected]
Geistliche Leitung:
Marc Ellinghaus, Kirchheim
Treffpunkt(e)/Zielort:
Flughafen Frankfurt
unverbindliche Flugzeiten:
Hinflug: 19:10 - 06:30 Uhr +1
Rückflug: 21:50 - 07:15 Uhr

Änderungen vorbehalten!

Treffpunkt am Flughafen üblicherweise 2 Stunden vor Abflug.

Weitere wichtige Informationen erhalten alle angemeldeten Teilnehmer in einem Rundbrief der Freizeitleitung ca. 4-5 Wochen vor Freizeitbeginn.
Preise und Leistungen:
Frühbucherpreis bis 02.11.2018
€ 2.799,- p. P. im DZ
€ 2.999,- EZ
Aufpreis ab 03.11.18: € 100,- p.P.

✔ Freizeitleitung und geistliches Programm
✔ Flug ab Frankfurt nach Windhoek mit Air Namibia (Nachtflüge)
✔ 10 Übernachtungen mit Frühstück in guten Mittelklassehotels/Lodges (6 Standorte)
✔ Transfers und Rundreise im landestypischen, klimatisierten Fahrzeug
✔ Fahrt im Allradfahrzeug die letzten 5 km zum Sossusvlei
✔ Besichtigungen, Eintritte und Ausflüge laut Programm
✔ Qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung

(zzgl. weitere Mahlzeiten, zusätzliche Jeeptour)

Extras, buchbar bei Anmeldung
• Rail & Fly /Fremdleistung € 60,-

Reisepass erforderlich (muss bei Reisebeginn noch mindestens 6 Monate gültig sein)! >

Hinweis: Eine genaue und vollständige Nennung des Nachnamens und aller Vornamen ist bei der Buchung sehr wichtig und muss der Schreibweise (weitere Vornamen sind ebenfalls zu beachten) im Pass entsprechen. Bei Abweichung zum Reisepass/Personalausweis kann dies bei nachträglicher Korrektur zu erheblichen Umbuchungsgebühren oder möglicherweise zur Verweigerung der Einreise führen.
Weitere Infos:
Detailinfos
Veranstalter:
Liebenzeller Mission Freizeiten & Reisen
Heinrich-Coerper-Weg 2
D-75378 Bad Liebenzell
Tel.: 07052-9339/60
Fax: 07052-9339/69
E-Mail-Kontakt

Anmeldung

Online:

Postalisch:
**************************
Freizeiten-Zentrale
Heinrich-Coerper-Weg 2
75378 Bad Liebenzell
**************************

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren