Ein Reiseportal von

Trekking zu Sherpachristen, abseits vom Everesttourismus

Fern von touristischen Routen bis 4500m hoch; Wohnen bei Sherpas; freiw. Einsatz in Dorfschule

Aktueller Hinweis: Anmeldung bis 25. Februar kein Problem!!!

Eindeutige Kennung:
Nepaltour (7274 mal angesehen)
Reisezeitraum:
23.03.2018 - 08.04.2018
Reiseziel:
Phaplu, Nepal
Kategorie:
Aktiv, Wandern & Nordic Walking, Bergreisen im Sommer, Fernreise, Hüttentouren - Klettern - Trekking
Zielgruppe:
Junge Erwachsene, Alleinreisende / Singles, Männer, Frauen, Ehepaare, Senioren/55 plus
Teilnehmeralter:
18 - 75 Jahre
Beschreibung:
12 Tage Trekking durch beeindruckende Landschaften des Himalayas. Mit Chance Blick auf Mt.Everest und andere Achttausender. Die Besonderheit dieser Tour wird sein, dass wir während des Trekkings von einheimischen Christen (meist Sherpas) begleitet werden, und z.T. bei ihnen wohnen. Dabei hören wir abends ihre Lebensgeschichten. Unter oft harten Bedingungen sind sie Christen geworden. Über den Tibetischen Buddhismus erfahren wir dabei Hintergründe, die in Deutschland nicht so bekannt sind. Die Armut in Nepal ist seit dem großen Erdbeben 2015 noch größer geworden, da viele Häuser zerstört wurden. Da wir an dieser Armut nicht nur vorbeilaufen wollen, besteht die Möglichkeit, auch was zu tun. Z.B. in einer Dorfschule am Unterricht teilnehmen, Sport oder Spiele Englisch unterrichten. Außerdem besuchen wir eine kleine Gemeinde, und nehmen am Gottesdient teil.

Wir werden meist auf einer Höhe von 2500mbis 4500m sein, es sind angenehme Temperaturen im März, nachts kühlt es aber auf +5 bis 0 Grad ab.
Wer sich bei google-earth sich eine Vorstellung über das Gebiet machen möchte, in dem die Freizeit stattfindet, suche die Orte Phaplu, Junbesi, Taksindu, Dudhakunda.
Die restlichen Tage verbringen wir jeweils mit der Hin- und Rückfahrt im Jeep (jeweils 1 Tag) auf abenteurlichen Straßen mit z.T. wunderschönen Ausblicken hin zum Trekkinggebiet. In Kathmandu verbringen wir die Zeit mit z.B. sightseeing von Tempeln, shopping von souvenirs und Trekkingartikeln - je nach Wunsch.
Bitte nimm vorher Kontakt mit mir auf, bevor du Urlaub einreichst. Wir hatten im März 2017 eine erlebnisreiche Zeit in Nepal trotz vergangenem Erdbeben. Die Freizeit wurde schon mehrmals erfolgreich durchgeführt.
Bei Fragen, einfach eine mail senden.
Genaue Beschreibung dieser Tour 2017:
1.Tag: Ankunft Kathmandu. Nacht: Hotel/Hostel
2.Tag: Shopping in Trekkingläden, Besichtigung von Tempeln in Kathmandu. Nacht: Hotel
3.Tag: Abfahrt mit einem Offroad Fahrzeug über unvergessliche Pässe/1400 auf 2500m, nach Jiri,
Ausgangspunkt von Edmund Hillary und Messner usw zum Mt Everest....
oder bis Shivalaya ca. 13h.(Je nach Strassenverhältnissen, Nacht: Hostel)
4.Tag: Trekking nach Kinja oder Sete 2500m
Übernachtung im Hostel.
5. Tag Trekking zum Pikey Peak basecamp ca 3750m
Nacht: Hostel
6. Tag: Trekking zum Pikey Peak 4000m Sonnenaufgang Blick auf 8 Achttausender inkl Mt. Everest. Abstieg nach Gunza 2600m
Nacht: Bei Einheimischen
7. Tag Besuch und Wohnen bei Einheimischen, eventuell Pflügen mit Ochsen usw/ Gemeindeälteste,
Gottesdienst von Einheimischen/Besuch
8. Tag Trekking nach Bitharkakka Besuch einer Dorfschule( Wir hatten dort länger unterrichtet, der Rektor ist Pastor!), Trekking nach Phaplu 2500m, Nacht : Hostel
10. Tag: Phaplu, Shopping, Snacks, alte Bekannte von Roland besuchen( wir haben 2017 1 Jahr dort als Familie gelebt). Mittag: Trekking nach Taksindu 3500m
Nacht : Hostel
11.Tag: Trekking zum Zeltplatz Sarsar Bheni 4000m, Auf dem Weg, Mt. Everestblick. Nacht: Zelt
12. Tag: Trekking zum Dudh Kunda 4500m, vor Dir ein 7 Tausender , Numbur. Trekking nach Junbesi, Phaplu. Nacht: Hostel
13. Tag Fahrt oder Flug Phaplu- Kathmandu. Nacht Hotel/Hostel
14. Tag: Puffertag in Kathmandu. Nacht: Hostel/Hotel
15. Tag:Tag Rückflug nach Deutschland
-- Programmänderungen vorbehalten --
Da es ein Entwicklungsland ist, können jeden Tag Überraschungen passieren (z.B. Benzin-Stopp, Straßenblockade, Streik, Erosionen, Wetter,...) - die auch zu spontanen Programmänderungen führen können.

Bedingungen:
- Wer eine normale Grundkondition hat, kann mit, keine hochalpine Erfahrung nötig!
- Trittfestigkeit
- stabile Gesundheit (Herz/Kreislauf),
- Wandererfahrung in den Alpen (es sind technisch leichte Trekkingouren zu bewältigen)
- Keine Steigeisen-und Seilerfahrung nötig.
- Wer will, kann eventuell beim Trekking bis zu 9kg Gepäck an einheimische Träger abgeben, nach Absprache.
- Mit manchmal sehr einfachen Lebensbedingungen umgehen können.
- Mit Planänderungen in einem Entwicklungsland umgehen können....
- sich in eine Gruppe einfügen können.
- Entscheidungen vom Leiter akzeptieren können.

Es wird eine Reise mit Nachhaltigkeit sein und nicht nur Naturerlebnisse. Infos und hautnahe Begegnungen von und mit den Sherpas vor Ort !

Die Reise wurde Nov 2013, Nov 2014 , Dez 2015, März 2017 bereits durchgeführt.
Das letzte Bild zeigt die Gruppe auf 4600m auf dem Dudh Kund. Bild 2: Hausgemeinde / Gottesdienst. Bild 3: Zelten auf ca 3800m. Bild 4: Einsatz in Schule.

Wem die 2 Wochen zu kurz sind, kann sehr viel Weiteres bei mir buchen, bis zur Everestbesteigung (ca 20.000€), aber ansonsten: Rafting in Pokhara, Tibettouren, Gleitschirmfliegen, Mountainbiking, Sprachschule....
- Wer länger in Nepal bleiben will und sein Leben sinnvoll einsetzen will, kann gerne in unserer Dorfschule/Grundschule mehrere Wochen, oder Monate unterrichten, vor, oder nach der Freizeit. Gewohnt wird bei Einheimischen. (Mittlere Reife-Englisch genügt und ist sehr sinnvoll, dort zu unterrichten)

Wichtig: Im Falle eines Notfalls während der Reise wird ein Hubschrauber organisiert werden, die Kosten müssen gänzlich vom Kunden übernommen werden. Satelitentelefon ist dabei , da Mobilempfang an manchen Stellen nicht gegeben ist.
Es wird empfohlen eine Hubschrauberrettungsversicherung abzuschliesen, DAV greift höchstwahrscheinlich nicht, da Gruppenreisen dort nicht versichert sind.

-Bei Anmeldung von 1 Monat oder weniger vor Reisebeginn muss ein Zuschlag von 100 € bezahlt werden.

Stimmen der Teilnehmer/innen von Nov. 2013:Cornelius K.
"Chaotischer Verkehr und abenteuerliche Straßen, menschenleere Gegenden und atemberaubende Bergpanoramen, Zelten im Hochgebirge und Sonnenbaden in Kathmandu, süße Sherpa-Kinder und nicht zuletzt eindrückliche Begegnungen mit Einheimischen ... all das und noch vieles mehr hat unsere Nepal-Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht!"

Esther H.:'' Diese Trekkingtour in Nepals "Hügeln"war für mich eine große Herausforderung und ein Stück Lebensschule ..... du wirst vielleicht an manche deiner Grenzen kommen. Zur Belohnung erlebst du die grandiose Kreativität deines Schöpfers, lernst wunderbare Menschen kennen, die dein Herz berühren werden und bekommst einen Hauch der Ahnung davon, wie "bunt" das Bergleben der Sherpas wirklich ist!
Du wirst begeistert sein...."

Birgit K.: '' Ich denke gerne an die Zeit in Nepal zurrück, an die Begegnungen und erwische mich dabei, dass ich Leuten davon erzähle und wie gut wir es haben, und viel zufriedener sein könnten.''

Homepage: www.sherpatours.de

(Schlagwörter: Bergreise, Bibelfreizeit, Fernreise, Wandern, Trekking, Aktiv, Hüttentour, Zelten, Sport, outdoor, action, Mission, Sozialeinsatz, Kurzzeiteinsatz)
Organisatorische Leitung:
Roland Schmieg, geb. 1968, verh., 6j.Zwillingsjungs, m. Familie als Entwicklungshelfer im Everestgebiet unter Sherpas (bis 2011 und wieder 2016/17). DAV Fachübungsleiter Sportklettern, Sportleitung Wort des Lebens, Master of Arts Intercultural Studies, Columbia University.
Geistliche Leitung:
Palden Sherpa; einheimischer Sozialarbeiter, seit 17 Jahren dort im Everestgebiet tätig.
Hat dort einige christliche Gemeinden gegründet. Kommt ursprünglich aus dem Tibetischen Buddhismus.
Treffpunkt(e)/Zielort:
Frankfurt - Kathmandu - Phaplu
Preise und Leistungen:
999€, ohne Flug! Frankfurt - Kathmandu
Flug wird aber von uns organisiert.
Im Preis enthalten:
- Fahrt Kathmandu - Jiri
- Alle Trekkingpermits, Gebühren, Guides
- Alle Übernachtungen mit Frühstück* im Hotel /Zelt/ Guesthouse
(Für ein normales einheimisches Essen inkl. 3mal Nachschlag Dal Bhat, (Linsen, Kartoffeln, Reis, Gemüse aus den Bergen, extrem vegetarisch !) muss man etwa nur 3€ rechnen, in der Hauptstadt 4€ für ein gutes Essen.
*Einfaches Frühstück (zusätzliche Bestellungen sind bei Selbstzahlung natürlich möglich)
Wir werden die ganze Zeit über unser Trinkwasser selber mit Wasserfiltern/Kathadyn filtern, oder mit Wasserreinigungstabletten UV-Filter....ansonsten kann man auch coke 0,5l für 60c, oder Bier 2,50€ kaufen....Mittags reicht meistens ein Riegel z.B NRG 5 oder ein Snack
-eines der aktuellsten Satelitentelephone wird ständig dabei sein !
Nicht enthalten:
Flug Frankfurt-Kathmandu: Wird von sherpatours mit einer kompetenten Reiseagentur organisiert: Kosten je nach Anmeldezeitraum: 600€-1100€
- Reiseversicherungen, Impfungen
-Visagebühr ca 25€
-keine Eintritte oder Ausleihen von Sportgeräten
-warme Dusche in den Berghütten , ca 1,50€, kalte Dusche: frei !
-Taxifahrten
- Wasserreinigungstabletten/Wasserfilter

Vor Anmeldung bitte mit uns Rücksprache halten (Roland Schmieg).
Der Ticketkauf läuft über eine anerkannte Flugagentur, bei der man leicht auch Sonderwünsche besprechen kann, Verlängerung, business class, 1 Woche in Indien bleiben, o.ä....
Veranstalter:
sherpatours
Binsenweg 2
D-79688 Hausen
Tel.: 01522 8978282
E-Mail-Kontakt
Ausführung und Gestaltung:
Schmieg
Weitere Informationen

Anmeldung

Online:

Postalisch:
Reichsgrafenstrasse, D-79102 Freiburg

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren