Kreuzkirche St.Hülfe-Heede

Gemeindeart:
Ev. (Landes-)Kirche
Veranstaltungen:
Beschreibung:
Nachdem die erste urkundlich erwähnte „KIRCHE DES HOCHHEILIGEN KREUZES IN NUTLO“, die auf dem Gebiet des heutigen Ortsteiles St. Hülfe stand, vermutlich gegen Ende des 15. Jh. durch einen Brand zerstört wurde, der auch das Schulhaus und den betreffenden Dorfteil in Schutt und Asche legte, berichten eigenartigerweise aus der Zeit der Reformation und später keinerlei Quellen über eine Kirche im Ort. Die ältesten heute lebenden Gemeindeglieder haben kirchlich „immer schon“ zu Marien- bzw. Jacobidrebber gehört.
Anfang 1965 wird die Ev.-luth. Johanneskirchengemeinde St. Hülfe-Wetschen gegründet und gleichzeitig der Beschluss gefasst, in Heede eine Kirche zu errichten. Im Mai 1966 erfolgt die Grundsteinlegung zu dieser Kirche, die am 11.06.1967 eingeweiht wird. Entsprechend ihrem Namen „Kreuzkirche“ ist auch der Altarraum im Blick auf 1. Kor. 1,18 gestaltet. („Das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist es eine Gotteskraft“.)
Am 01.01.1991 spricht das Landeskirchenamt die Trennung von Wetschen aus, und es entsteht die selbständige „Ev.-luth. Kreuzkirchengemeinde St. Hülfe-Heede“, die am 01.02.1991 ihren ersten eigenen Pfarrer erhält.
Ansprechpartner:
Pastor Stephan Winter
Tel.: 05441/1433
E-Mail-Kontakt
Gemeindeanschrift:
Kirchweg 155
D-49356 Diepholz

Tel. 05441/1433
Landkarte

Fehler gefunden? Hier können Sie die Änderungen direkt an die Gemeinde mailen.


Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren