/ Calando

Peter Hahne über seine Beziehung zu Jesus Christus

Der ehemalige ZDF-Moderator ist im Ruhestand, hört aber nicht auf, über den Mann vom Kreuz zu sprechen.

„Nicht die vielen schlechten Nachrichten, die ich Ihnen in den letzten Jahrzehnten oft bieten musste, sind das Wichtige. Für mich ist die frohe Botschaft der Bibel, die guten Nachrichten des Evangeliums das Allerwichtigste. Mein letzter Wunsch von dieser Stelle: Denken Sie doch einmal darüber nach. Leben Sie wohl, Gott segne Sie!“
Mit diesen Worten beendete Peter Hahne seine Karriere als Fernseh-Moderator. Warum ist Jesus Christus immer die feste Konstante in seinem Leben geblieben? Das erklärt Peter Hahne im Gespräch mit Oliver Jeske.


Banner zum Schwerpunktthema Warum Jesus


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.