ERF MenschGott

„Ohne Sex sterbe ich!“

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 25:59 Minuten

Begehrt sein und geliebt werden – das will Tina Schmidt. Unter dem Namen „Venus“ (Liebesgöttin) wird sie in der Schweiz bekannt, erst als Erotikreporterin und Stylistin, dann mit ihrer Agentur „World of Venus“. Ihr Leben besteht aus VIP-Partys, Fashion Events und vielen Liebhabern. Denn nur durch Sex fühlt sie sich angenommen, nur wenn sie begehrt wird, fühlt sie sich geliebt. Echte Liebe sucht sie in der Glamour-Welt der Reichen und Schönen vergeblich – die begegnet ihr erst auf einer Indien-Reise.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

ERF Antenne zum Thema:

ERF ANTENNE 0304|2018 Radikal anders
Alltagslust

Alltagslust

Autor:
Schmidt, Veronika
Art:
Broschiert, 304
Preis:
19,95 EUR
zum Shop

Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.

Venus

Venus

Autor:
Weiss, Tina
Preis:
17,00 EUR
zum Shop

Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.

Mensch, Gott!

Mensch, Gott!

Autor:
Hohmeyer-Lichtblau, Susanne / Klement, Tanja
Preis:
9,95 EUR
zum Shop

Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.

Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Vorschaubild: Pastor hat Angst vor Gott

Sendung vom 19.07.2019

Pastor hat Angst vor Gott

14 Jahre lang ist Volker Halfmann Pastor. Doch dann wendet er sich bewusst von Gott ab.


Vorschaubild: Rebell trifft Gott

Sendung vom 12.07.2019

Rebell trifft Gott

Ben Kelber hasst sich selbst und die ganze Welt – bis er unerwartet Gott begegnet.


Vorschaubild: Endlich geliebt

Sendung vom 05.07.2019

Endlich geliebt

Sie hält sich für wertlos – bis Joanna Olszak durch ERF MenschGott von Gottes Liebe hört.


Vorschaubild: Mordversuch nach Trennung

Sendung vom 05.07.2019

Mordversuch nach Trennung

Nach der Trennung überlebt Edith Beller wie durch ein Wunder die Mordpläne ihres Mannes.


AnzeigeAnzeige