/ Das Gespräch

Musiker in der Schaffenskrise

Jazzmusiker Samuel Jersak leidet mehrere Jahre unter eine musikalischen Schaffenskrise.

„Das künstlerische Schaffen wird gerade durch Lebenskrisen beflügelt.“ Stimmt oft, aber was wenn das Gegenteil einbricht und selbst der Glaube nur bedingt trägt? Ein Gefühl dass nicht nur Musiker wie Samuel Jersak an ihre Grenzen bringt. Nachdem seine erste Ehe zerbrach, rutschte Samuel Jersak in eine regelrechte Schaffenskrise. Er verdiente sein Geld zwar mit Musik, konnte aber keine eigene machen. Erst als sich seine Lebensumstände komplett verändern, können seine Wunden heilen.


Banner zum Schwerpunktthema Musik



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren