/ Aktuelles vom Tag

„Migration wird nicht aufhören“

Bundesauftakt der Interkulturellen Woche in Halle.

Fremde Kulturen kennen lernen, über den eigenen kulinarischen Tellerrand blicken und exotischen Klängen lauschen –  ohne Flugreise macht das die Interkulturelle Woche möglich. An mehr als 500 Orten bundesweit laden in dieser Woche christliche Gemeinden zusammen mit anderen Initiativen ein zu Begegnung und Austausch. Der bundesweite Auftakt fand gestern in Halle statt mit einem Fest auf dem Marktplatz. Alles unter dem Leitwort: „Zusammen leben, zusammen wachsen“.  Die Interkulturelle Woche ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Griechisch-Orthodoxen Metropolie sowie der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Veranstaltungen, die im Rahmen der Interkulturellen Woche durchgeführt werden, erhalten eine besondere mediale Aufmerksamkeit. Durch Begegnungen und Kontakte soll ein besseres gegenseitiges Verständnis zum Abbau von Vorurteilen gefördert werden.

Banner zum Schwertpunktthema Verantwortung


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.