Navigation überspringen
© Towfiqu Barbhuiya / unsplash.com

24.11.2021 / Kommentar / Lesezeit: ~ 3 min

Autor/-in: Regina König

Impfpflicht – ja oder nein?

Ein Kommentar von Regina König zur möglichen Impfpflicht.


Die Stimmen werden lauter, die nach einer Impfpflicht rufen – parteiübergreifend. Heute Morgen (24.11.) stellt Berlins Regierender SPD-Bürgermeister Michael Müller fest: „Wir werden um eine Impfpflicht nicht herumkommen.“ Bayerns CSU-Ministerpräsident Markus Söder sieht das genauso, auch Baden-Württembergs Ministerpräsident, der Grüne Winfried Kretschmann.

Position beziehen auch oberste Repräsentanten aus Kirche und Diakonie: Die neue EKD-Ratsvorsitzende Annette Kurschus hat sich öffentlich für die Impfpflicht ausgesprochen und mit ihr der Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie. 
 

Der Preis des Versprechens ist hoch, sehr hoch

Doch: Ein Gesetz, das uns zur Spritze zwingt – ist das der Königsweg? Ich denke nein. Schließlich wurde uns das seit Anbeginn der Pandemie von allen in Verantwortung stehenden Politikern versprochen: Es wird keine Impfpflicht geben. An dieses Versprechen sollte sich auch die künftige Bundesregierung halten. Zu groß wäre der Vertrauensverlust und damit der gesellschaftliche Schaden, den ein Umschwenken anrichten könnte.

Klar ist allerdings auch: Der Preis dieses Versprechens ist hoch. Sehr hoch. Dieses Versprechen wird Menschenleben kosten. Sehr viele Menschenleben. So rechnet Deutschlands bekanntester Virologe Christian Drosten vor: Wenn wir die Impflücken nicht so schnell wie möglich schließen, wird Deutschland mit weiteren 100 000 Todesopfern rechnen müssen. 200 000 Menschen wären das in Summe, die in einem Land mit einem der besten Gesundheitssysteme der Welt an und mit Covid-19 gestorben sind und noch sterben. Wollen wir das?
 

Nein zur Impfpflicht

Gibt es so viele Mutlose unter uns, die Angst haben vor Impfnebenwirkungen? Gibt es so viele Verwirrte unter uns, die sozialen Medien mehr trauen als staatlichen Institutionen? Gibt es so viele Bequeme unter uns, die die Mühe scheuen, sich einen Impftermin zu besorgen? Oder fehlen uns schlichtweg traumatische Corona-Erlebnisse wie Italien, Spanien oder Portugal sie durchlitten haben?

Müssen über unsere Bundestraßen erst Militärkonvois mit Leichnamen fahren, bevor wir aufwachen? Oder braucht es eben doch im Land der Dichter und Denker, im Land der Wissenschaft und der Ingenieurskunst tatsächlich ein brachiales Gesetz, das Bürgerinnen und Bürger zum Impfen zwingt?
 

Gibt es so viele Mutlose, Verwirrte und Bequeme unter uns?

Viele Jahre habe ich im europäischen Ausland gelebt und dort die Vorzüge meines eigenen Landes schätzen gelernt wie die funktionierende Verwaltung, das flächendeckende hochwertige Schulsystem, die 1A-Gesundheitsversorgung. Mit Stolz und Dankbarkeit bin ich zurückgekommen nach Deutschland. Doch zurzeit kenne ich mein eigenes Land nicht wieder: Siegen Unvernunft, Bequemlichkeit und die Angst vor einer lautstarken Minderheit?
 

Die Angst vor Ablehnung darf uns nicht leiten

Deutschland hätte wie Frankreich schon im Sommer einen Gesundheitspass einführen müssen, der das Leben der Ungeimpften stark einschränkt. Aber die politischen Parteien haben im Bundestagswahlkampf unpopuläre Entscheidungen vertagt. So rollt die vierte Welle über das Land. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, den Mut aufzubringen für unbequeme Positionen, auch in Kirchen und Gemeinden.

Wir müssen uns nicht stark machen für die Einführung der allgemeinen Impfpflicht, aber wir sollten als Christen offensiv für die Impfung werben. Dabei ernten wir Widerspruch, vielleicht sogar Zorn und Hass und in der Folge Kirchenaustritte. Doch die Angst vor Ablehnung darf uns nicht leiten, sondern vielmehr der Wille, Leben zu retten. Lange genug wurde in kirchlichen Kreisen Verständnis aufgebracht für Impfgegner und Skeptiker, jetzt ist an der Zeit, das Richtige zu tun und Menschen zur Impfung zu überzeugen.
 

Als Christen offensiv werben für die Impfung

Der italienische Ministerpräsident Mario Draghi hat einen Spitznamen: Seine Landsleute nennen ihn „der Deutsche“. Denn: Vernunft und Rationalität sind seine Markenzeichen. Hoffen wir, dass wir diesem Spitznamen wieder gerecht werden, zur Vernunft kommen und uns auf den Weg machen raus aus der Pandemie mit der Impfung gegen Covid-19 – und das aus freien Stücken, ohne Gesetzeszwang.

Und bestenfalls, so wie die Synode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland es ausgedrückt hat: Aus „aktiver christlicher Nächstenliebe“ heraus.

 Regina König

Regina König

  |  Reporterin

Für ERF Plus in Mitteldeutschland unterwegs. Sie ist verheiratet und hat vier Kinder.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (58)

Andreas J /

Es wird Zeit, dass Sie den Artikel löschen!
Das, was Herr Drosten vorausgesagt hat, hat sich bis heute nicht eingstellt. Bei Weitem nicht. Wiedermal Angstamche vom Feinsten!
Es sterben anteilmäßig mehr

Stephane T. /

Wir sollen Jesus nachahmen. Das bedeutet, mit unseren Brüdern und Schwestern liebevoll umgehen. Das 3G und 2G-System hatte es mit Nâchstenliebe überhaupt nichts zu tun. Jesus sagt doch: Wer zu mir mehr

Müller /

Liebe Frau König,
für einen überzeugten Christen, wie ich einer bin, ist das Thema Impfen alles andere als ein Gnadenakt gegenüber meinen Mitmenschen. Wenn ich bedenke das ein Christ die Abtreibung mehr

Helmut L. /

Warum wollen Sie für eine Impfung werben, sehr geehrte Frau König? Es geht hier NICHT um die Gesundheit von uns Menschen sondern um den Profit von wenigen. Ich bin weder rechts noch links, kein mehr

Elisabeth /

Ihr Lieben, lasset euch die Hitze, so euch begegnet, nicht befremden (die euch widerfährt, daß ihr versucht werdet), als widerführe euch etwas Seltsames; 13sondern freuet euch, daß ihr mit Christo mehr

Hans-Rainer P. /

In der Südthüringer Rundschau sagt ein Professor der Leopoldina: Prof. Dr. Thomas Aigner: ,,Ich kann es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, ein Teil dieser Art von Wissenschaft zu sein." Er zeigt mehr

Herr A. /

Mit diesem Kommentar hat der ERF seiner Reputation in meinen Augen sehr geschadet. Als doppelt Geimpfter habe ich vollstes Verständnis für alle ungeimpften. Ich sehe die aktuelle Entwicklung in mehr

Stefanie /

Wie es scheint, taugt die sog. Impfung nicht viel. Es gibt mehr Infizierte und Tote als letztes Jahr. Eine Impfpflicht, um den Nächsten zu schützen mit einer Substanz, zu der in den mehr

Dr. Jan T. /

Es sprach der König Herodes,
die Kinder sind des Todes.
Klappt es mit dem Impfen,
wird auch keiner schimpfen.
Es ist nicht zu fassen,
Maria würde Jesus impfen lassen.

Karin U. /

Mich enttäuscht die Kirche. Für Impfpflicht zu werben heißt Spaltung. Dass möchte Jesus nicht. Wie es aussieht verliere ich meinen Arbeitsplatz. Mein Mein Arbeitgeber ist die Diakonie und Caritas. mehr

Ellen /

Es ist unglaublich, wie hier bei einem christlichen Sender für eine höchstumstrittene Impfung geworben wird. Ich bin nicht generell gegen Impfungen, jedoch gegen eine Impfpflicht, egal, ob für alle mehr

Ute /

Aufgrund der Ereignisse in diesem Land (auf das ich immer stolz war wenn ich im Ausland war) möchte ich mich nochmal zu Wort melden:

Ich lasse mich und kann mich auch nicht impfen lassen. Deshalb mehr

wimo /

Für mich wäre auch denkbar, dass die schnelle Entwicklung eines Impfstoffes, Gottes Antwort auf die vielen Gebete seit dem Auftauchen des Virus ist.

Patrick /

Dieser Bericht ist beschämend. Eine Impfung zelebrieren, die selbst Todesopfer forderte, anstatt zu ermutigen Vertrauen zum Schöpfer zu haben. Nur Gott kann helfen und nicht eine Spritze!

Ute /

Muss mich leider einigen Kommentaren anschließen...bin total konsterniert dass ERF sich mit so einem Kommentar an der ohnehin schon grossen gesellschaftlichen kontroversen Diskussion beteiligt und mehr

Maria /

Ist „aktive christliche Nächstenliebe“ Glaubensgeschwister als Verwirrte zu bezeichnen??? Dazu fällt mir spontan Mt 5,22 ein: Doch ich (Jesus) sage euch: Schon wer auf seinen Bruder zornig ist, den mehr

freddy /

Ich kann mich auch nur den anderen Kommentaren anschließen:
Selten einen so oberflächlich recherchierten Artikel gelesen. Keinerlei Hintergrundinformationen.
Die Bezeichnungen "Mutlose" mehr

Maggie /

Ich stelle mir die Frage "Was würde Jesus tun?" Würde er Glaubensausübung an Bedingungen knüpfen, würde er Menschen ausgrenzen? Werden hier nicht medizinische Fragen zu Glaubensfragen erhoben? mehr

Ingo A. /

Ich bin entsetzt, dass es beim ERF Menschen gibt, die so eine verschrobene Meinung kundtun dürfen und sich als gläubige Christen verstehen.

Was sind das für angebliche Christen, die sich statt mehr

HoZi /

Fehlt nur noch der Hinweis, dass die Ungeimpften an den ganzen Corona- Toten schuld sind. So eine Mainstream Hörigkeit ist unglaublich. Hier wird deutlich wem sie ihr Vertrauen schenken, Frau mehr

Kerstin /

Sehr geehrter Karsten W.,
ich habe nicht die geringste Angst vor dem Tod. Ich habe nur keine Lust vorzeitig zu sterben.
Ich will das Leben, das Gott mir geschenkt hat bis zum allerletzten Moment mehr

Martina MB /

Liebe Frau König, vielen Dank für Ihren Artikel und die Möglichkeit, darauf zu reagieren. Ich denke ebenso wie Sie, dass es eine verpflichtende Impfung gegen Covid19 nicht geben sollte. Ich finde es mehr

Andreas S. /

Liebe Lesenden und Schreibenden, bitte denken Sie erst nach, bevor Sie schreiben - das meine ich ernst. Wie kann man einen Kommentar als wertneutral wünschen? Und wo soll uns das denn hinführen? Wäre mehr

Karsten W /

Liebe Frau König,

eine Covid-Erkrankung oder Impfung kann negative Folgen im Anschluß haben. Mich entsetzt aber mehr, das Christen(!) Angst vor dem Tod haben. Wir wissen doch, wohin wir sterben, mehr

Peter /

Leider hat sich die Regierung sehr früh gegen eine Impflicht ausgesprochen obwohl noch nicht viel vom Virus und dem Verlauf der Pandemie klar war.
Leider war dies eine im Nachhinein gefährliche mehr

Hedi /

Ich bin auch Mutter von vier Kindern und über den Kommentar von Frau König sehr enttäuscht.
Ein christlicher Sender sollte sich bei diesem Thema wertneutral verhalten, denn jeder Mensch kann für mehr

Andi /

Danke für diesen Kommentar!
Wenn man hier so einige Beiträge liest, dann kann einem fast übel werden. Was maßen sich einige selbst ernannte Experten an, wenn sie mit Halbwissen und Lügen, die sie mehr

Carolin A. /

Je mehr ich gezwungen werde, um so mehr bin ich unfrei! Gott will unsere Freiheit u allein an der massiven Einwirkung muss doch jeder merken, dass da was nicht stimmt!

Elinor /

Vielen Dank für diese ruhige Stimme!
In der Welt habt ihr Angst...
Es erschreckt mich, dass gerade Christen so anfällig für Angst sind. Sie teilen Videos mit verkürzten und verfälschten Studien, mehr

Hendrik /

Ich frage mich, ob Sie auch mit Gott darüber im Gespräch waren

Anonym /

Leben der Ungeimpften stark einschränken? Könnte Ihnen einige Personen aufzählen die Geimpft sind und sich infiziert haben. Diese Leute müssen sich nicht testen und können andere ungestört mehr

Porstmann /

Danke - klare Worte !

Dieter L. /

Volle Zustimmung

Dirk B. /

Wie will man einem Impfgeschädigten der zur Impfung gezwungen wurde erklären, dass es nur zu seinem Besten und zum Wohle der Allgemeinheit war? Christliche Nächstenliebe heißt auch die Ängste und mehr

Micha S. /

Liebe Regina,
danke für Deinen mutigen Artikel über dieses "heiße Eisen" ich wohne im "frommen" Erzgebirge und komme mir hier als inzwischen bewusst 3x Geimpfter immer mehr wie ein "Aussätziger" vor. mehr

Anja L.-K. /

Guten Tag!
Ich habe folgendes zu sagen:
1.Ich bin Christin und kann mich nicht mit etwas impfen lassen, von dem ich weiß, dass es aus Stammzellen von abgetriebenen menschlichen Embryonen besteht. mehr

Karola /

Mir fehlen die Worte - sowas bei einem angeblich christlichen Sender zu lesen.

Dorothea M. /

Dachte schon ich bin bei der Tagesschau gelandet und nicht beim ERF!

Madlene /

Geschätzte Frau König,
danke dafür, dass Sie mir / uns die Möglichkeit eines Kommentars geben.
Leider vermisse ich eine sachliche Recherche bei Ihnen, die sie als Reporterin haben sollten.
Es ist mehr

Kerstin /

Für christen gilt doch: Du sollst nicht falsch Zeugnis reden. Impfstoffe sind keine Giftspritzen und auch keine Gentherapie. Sie sollen unser von Gott toll erdachtes Immunsystem nur dazu anregen, den mehr

Christian /

Wozu gibt es den Nürnberger Kodex? Im dritten Reich wurden zahlreich verschiedenene Stoffe ohne Zustimmung an Inhaftierte verabreicht. Daher hat der Nürnberger Kodex seine Berechtigung, das ein mehr

Helga L. /

"Wer sein Leben erhalten will, der wird es verlieren."
Ich bin vollständig gegen Tod immunisiert, ganz ohne Impfung.
Ich empfehle dafür Jesus, als Weg zu Wahrheit und Leben und Ewigkeit!

Julia /

Sehr geehrte Frau König,
Sie veröffentlichen Ihren Text hier auf einer christlichen Seite. Sollten Sie „Mutlose“ und „Verwirrte“ da nicht an Jesus Christus, statt an Pharmakonzerne und Politiker verweisen?
Gottes Segen für Sie.

Katharina /

Wenn der ERF als Team solch einseitige Meinung und nicht biblisch fundiert zulässt…
Da muss ich Euch fragen, auf wen Ihr Euer Vertrauen setzt??
Ich vertraue allein auf Jesus und ich habe Seinen mehr

Bärbel /

Liebes ERF-Team,
ich bin sehr verwundert. Nehmen Sie doch für sich in Anspruch, den Wert "verbindend" zu leben. Auf Ihrer Seite hier steht dazu "Wir leben Einheit in Verschiedenheit". Davon, dass mehr

Michel G. /

Mir stellt es ja die Haare auf - bei so viel "Frömmigkeit". Sind wir schon soweit das wir sagen: Wer durch Covid stirbt für den war es eh Zeit. Für viele Inhaltsstoffe & geistige Haltung von mehr

Nelli L. /

Für für jemanden, der immer mehr Arbeit übernehmen muss, weil mehrfach geimpfte Kollegen an Covid erkranken, für jemanden, der durch Nebenwirkungen/bleibende Schäden durch eine Impfung in den mehr

Roland P. /

Herzlichsten Dank liebe Regina König.
Ich werde diesen Beitrag so oft wie möglich weiterleiten.
Gottes Segen

Jörg L. /

Sehr geehrte Frau König,
eine Impfung, die Zahlen in die Höhe treibt, Impfschäden und Impftote in Kauf nimmt, dann auch noch Bratwurst uä. gelockt werden soll, das sollte man lassen. Ich will mehr

Renate /

Nein, als Christ werde ich nicht für die Impfung werben. Ich vertraue auf das Immunsystem, das den Menschen vom Schöpfer gegeben ist. Ist es nicht eine Anmaßung ohnegleichen, wenn der Mensch meint, mehr

Jörg W. /

Hallo Frau König, vielen Dank für Ihre Gedanken. Die Überschrift assoziiert eine klare Entscheidung, die ich aber bis zum Ende des Textes nicht erkennen konnte, schade. Vielleicht habe ich es auch mehr

Manfred S. /

Ist der Autorin bekannt, dass bei der Entwicklung der Impfstoffe auf embryonale Zelllinien zurückgegriffen und diese weiter angezüchtet wurden. Ist der Autorin bekannt, dass die gleiche Wissenschaft, mehr

Otmar /

Schlachter 2000 Matthäus 7
13 Geht ein durch die enge Pforte! Denn die Pforte ist weit (impfen) und der Weg ist breit (Impfpflicht), der ins Verderben (Genveränderung) führt; und viele sind es, die mehr

Irene E. /

Liebes ERF-Team,
Ich finde den obigen Artikel sehr gut geschrieben. Würde jeder Mensch ein bisschen mehr an die christliche Nächstenliebe, in Bezug auf sich impfen lassen, denken und sie auch mehr

Gabi /

Ich finde diesen Beitrag sehr einseitig, gegen die Deltavariante gibt es keinen Impfschutz.

Georg J. /

Liebe Frau König,
besser kann man die derzeitige Situation nicht formulieren, herzlichen Dank. es entspricht hundertprozentig meiner Überzeugung.

Norbert D. /

Vielen Dank Frau König für Ihre Einschätzung und Ihren Appell.
Vor einem halben Jahr war ich noch nicht geimpft und mir wäre damals eine glasklare politische Richtung mit einer Impfpflicht bereits mehr

torsten /

Zum Frieden trägt dieser Kommentar nicht bei. Er ist sehr parteilich - das darf er ja sein. Als MUTIG werden die, die sich impfen lassen dargestellt und ebenso die offensiven Werber für die Impfung. mehr

Das könnte Sie auch interessieren