Navigation überspringen

Sexualität – eine reizvolle Idee Gottes

Was sagt Gott über Sex? Wie sieht ein erfülltes Sexleben aus?

 

Sex gilt als die schönste Nebensache der Welt. Aber ist Sex nicht viel mehr als nur eine Nebensache?

Einerseits ist die Sexualität das wunderbarste und intimste zwischen Mann und Frau, auf der anderen Seite kann sie zum Werkzeug der Zerstörung und Verletzung gebraucht werden. 

Unserer Gesellschaft fällt es zunehmend schwer, eine gesunde Sexualität zu leben. Kaum ein anderer Bereich des menschlichen Zusammenlebens ist so anspruchsvoll und gleichzeitig so zentral für unser Leben. Umso wichtiger, dass wir lernen, mit ihr richtig umzugehen.

Beitrag Gottes Gedanken über Sexualität (Bild: A.VadimGuzhva / fotolia)

 

Neueste Beiträge zum Thema

Sex als Gottes gute Erfindung

Zu allem, was uns Menschen wichtig ist, hat Gott eine Meinung. Was sagt Gott also zum Thema Sexualität?  Ein Beispiel: „So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild, als Gottes Ebenbild schuf er sie und schuf sie als Mann und als Frau. Und Gott segnete die Menschen und sagte zu ihnen: „Seid fruchtbar und vermehrt euch!“ Und Gott sah alles an, was er geschaffen hatte, und sah: Es war alles sehr gut.“ (aus 1. Mose 1).
Die wichtigsten Aussagen der Bibel zum Thema Sex finden Sie hier zusammengefasst:


Die Bibel und die Sache mit dem Sex

Christen und Sexualität – da war doch irgendwas komisch. Muss man sich nicht an bestimmte Regeln halten? Oder sieht Gott die Sache mit dem Sex gar nicht so eng?

Mehr zum Thema

 

Was sagt die Bibel über Sex?

Sexualität schafft eine Verbundenheit, die sich nicht auf das Körperliche beschränkt.

 

Hatte Jesus Ahnung von Sex?

Ulrich Parzany zeigt, was Jesus zum Thema Sexualität sagt.

 

 

Mann sein: Sexualität mit Charakter

Über den verantwortungsvollen Umgang mit der natürlichsten Sache der Welt.

Sex vor der Ehe – was sagt die Bibel dazu?

Wer die Aussagen der Bibel aufmerksam liest, stellt fest, dass Gott dem Sexualleben Grenzen gesteckt hat – zu unserem eigenen Schutz und zum Schutz Anderer. Pastor Leo Bigger von ICF Zürich fasst es folgender Weise zusammen:

„Gott hat uns nicht Grenzen gesetzt, weil er uns irgendetwas vorenthalten will. Es ist so, wie wenn ein Autohersteller angibt: „Du kannst zwar dein Auto über 6000 Touren fahren und immer erst im roten Bereich schalten, aber dann geht der Motor kaputt!" Das ist keine Drohung des Autoherstellers und es geht ihm nicht darum, Spaß zu verbieten. Sondern es ist einfach so. Ein kaputtes Auto macht schließlich überhaupt keinen Spaß mehr. Grenzen sind also keine Spaßbremse, sondern nötiger Schutz, damit richtiger Spaß erst möglich wird [...].“

Die Botschaft ist: Ich bin nicht gegen etwas, ich bin für etwas. Ich bin für super Sex in der Ehe.

Leo Bigger, ICF Zürich

ERF Mitarbeiter zum Thema

 

 

Mehr zum Thema im Magazin ERF Antenne

Frust im Bett? – Guten Sex kann man lernen

Guter Sex ist nicht nur möglich, sondern nötig – so sagt es die christliche Sexualtherapeutin Veronika Schmidt. In ihrem Buch: „Liebeslust – unverschämt und echt genießen“ gibt sie Paaren Tipps zu einer erfüllten Sexualität.

Der größte Lustkiller ist erfahrungsgemäß der Alltag. Paare sollten sich bemühen, Sex zu wollen, und Sex auf ihre Prioritätenliste setzen. Sonst findet Sex nämlich in der Regel nicht statt oder nur selten, weil keine Zeit dafür ist. Somit ist guter Sex auch Arbeit und will gelernt sein – so wie eine Sportart oder ein Musikinstrument.

Doch wie genau wird aus dem Wunsch nach gutem Sex Wirklichkeit? Was hindert guten Sex und was befördert ihn? Wie geht man mit Frustration und Unzufriedenheit um? Praktische Tipps für einen genussvollen Sex in der Ehe gibt Veronika Schmidt in dem Artikel „Guten Sex kann man lernen“:

 


Guten Sex kann man lernen

Sex ist ein Geschenk Gottes. Sexologin Veronika Schmidt zeigt Wege zu einer erfüllten Sexualität auf.

 


Unter einer Decke?

Warum Sex mehr als eine körperliche Angelegenheit ist.

 


Weibliche Sexualität: ein Geschenk Gottes

Ärztin Ute Buth erklärt, wie Frauen Sex erleben und wie sie ihn genießen können.

Wer keinen Sex hat, der küsst sich auch viel seltener im Alltag, wird in der Liebe eher nachlässig und verliert den anderen. Paare, die sich küssen und lieben, haben meist auch automatisch Sex. 

Veronika Schmidt, Sexualtherapeutin

Hauptsache Sex: Gefangen in der Sucht

Was aber, wenn das Problem viel tiefer liegt? Was, wenn die Unzufriedenheit in eine Sucht führt? Was, wenn Sie die Kontrolle über ihr sexuelles Verlangen verlieren? Genau das hat Andreas Schutti erlebt. Seine Sexsucht begann schon mit 13 Jahren. Selbstbefriedigung, Pornos und kalter, anonymer Sex gehörten zu seinem täglichem Programm:

„Es gab Phasen da nahmen die Gedanken an Sex meinen ganzen Tag ein.“ Was ihm geholfen hat, die Sucht zu erkennen und wie er davon frei geworden ist, erzählt er in der folgenden ERF Mensch Gott-Sendung:

 

Mehr zum Thema


„Ohne Sex sterbe ich!“

Sex bestimmt ihr Leben. Nur wenn sie begehrt wird, fühlt sich Tina Schmidt geliebt.

 


Auf der Suche nach der großen Liebe

Kurze Affären bestimmen Klaus-Peter Brückners Leben. Doch eigentlich sucht er echte Liebe.

 


Bordell oder Familie?

Maximilian Jantscher hat den Spagat zwischen Familie und Milieu nicht mehr ausgehalten.

Pornographie – Lust mit Nebenwirkungen

Laut einer Statistik des Weißen Kreuzes konsumieren fast zwei von drei Christen sehr regelmäßig Pornos – also mindestens einmal monatlich. Nur 3% der Männer konsumiert nie Pornographie.

Pornographie hat eine unglaubliche Macht, die viele Menschen unterschätzen. Immer mehr Studien, vor allem aus Amerika, belegen die zerstörerische Auswirkung von regelmäßigem Pornographiekonsum auf das menschliche Gehirn. Forscher sprechen von ähnlichen Auswirkungen wie beim Konsum von Heroin. Darüber hinaus löst Pornographie in manchen Fällen sogar Potenz- und Erektionsstörungen aus.

Doch die Scham ehrlich über die Sucht zu reden ist bei Betroffenen häufig sehr groß. Allerdings belastet Pornokonsum nicht selten die partnerschaftliche Beziehung und sorgt für eine gegenseitige Entfremdung.

 

Mehr zum Thema


Süchtig nach Pornographie

Frauen waren für Sebastian Hartmann nur noch Sexobjekte. Um seine Beziehung zu retten, will er raus aus der Sucht.

 


Frauen tun so was doch nicht

Pornographie gilt als Männerthema. Trotzdem ist ein Viertel aller Pornonutzer weiblich. Was fasziniert eine Frau daran?

 


„Mobbing trieb mich in die Sucht!

Sebastian Hartmann fühlt sich wertlos und sucht Bestätigung im Sport und in Pornos.

Die ÜberlebensHelferin zum Thema Pornographie


Porno – Lust mit Nebenwirkungen

Die ÜberLebensHelferin beleuchtet Hintergründe und Folgen der geheimen Lust auf Pornos. Eine Lust mit Nebenwirkungen.


 


Ausstieg aus der Pornofalle

Die ÜberLebensHelferin enttabuisiert das Thema Porno-Sucht und zeigt Ausstiegshilfen auf. So kann der Ausstieg aus der Pornofalle gelingen.

 

Workshop „Raus aus der Porno-Falle“

Viele Menschen finden sich in einem Gefängnis der Pornographie wieder. Es ist wie ein Zwang, dem wir nicht entweichen können. Leidest du unter suchthaftem Pornokonsum? Oder erlebst du andere sexuelle Aktivitäten als übermäßig, störend und schwer zu kontrollieren? Das können Selbstbefriedigung, Sex-Dates oder Prostitution sein sowie ein starkes sexuelles Verlangen, worunter deine Partnerin/dein Partner leidet.

Dann richtet sich dieser kostenlose Workshop an dich! Er hilft dir, eine persönliche Standortbestimmung vorzunehmen, dich selbst und deine Herausforderungen besser zu verstehen und einen Ausweg zu finden. Jetzt kostenlos anmelden!

Sexuelle Ausbeutung – die Kehrseite der Medaille

Auch wenn Gottes Ideen keine Fehlplanungen sind: Beim Thema Sexualität könnte man manchmal ins Zweifeln kommen. In keinem anderen Lebensbereich werden Menschen so brutal ausgebeutet. Unzählige Männer, Frauen und Kinder werden weltweit versklavt und sexuell missbraucht. Dazu gehören auch die Jesidinnen, die von IS Terroristen verschleppt, vergewaltigt und als Sexsklavinnen verkauft werden. Frauen, denen eine Flucht gelingt, sind völlig traumatisiert und dringend auf Hilfe angewiesen.
 

Sexuelle Ausbeutung gibt es auch in Deutschland im großen Stil. Robert Stößer von „pe/ix Social streetlife“ kennt sich in der Welt der Zwangsprostitution im Rhein Main Gebiet aus und weiß, was dagegen getan werden kann:
 


ERF Gott sei Dank mit Robert Stößer

Robert Stößer vom sozialen Streetworker Projekt pe/ix bietet Gebet im Bordell an.
 


Gott bleibt nicht vor Bordelltüren stehen

Robert Stößer träumt und kämpft für ein Stückchen mehr Himmel auf Erden.

 


Prostituierte sind keine Ware

Der Verein Kirche in Aktion in Frankfurt am Main holt Frauen aus dem Bordell.


Jesus im Rotlichtmilieu

Dorothée und Peter Widmer bringen mit „Heartwings“ Jesus zu den Menschen, die Liebe suchen.

 


Raus aus dem Bordell-Alltag

Warum es kaum eine Frau ohne Drogen im Rotlichtmilieu aushält.

 


Geboren auf der Reeperbahn

Rotlichtmilieu und Drogen prägen das Leben von Bettina Ratering.

Raus aus der Prostitution

In München gibt es eine Gruppe von Christen, die auf die Straße gehen und Prostituierte ansprechen, um Ihnen zu helfen. Eine Frau, die von der Gruppe betreut wurde, ist Nina aus Rumänien.

Weitere Beiträge zum Thema

Vorschaubild: Liebeshungrig

09.05.2018 / Glaube - erlebt, gelebt

Liebeshungrig

Fashion, Partys, Drogen und Sex – das war die Welt von Tina Schmidt. Dann erlebt sie eine radikale Lebenswende.

mehr
Vorschaubild: Sex

16.08.2017 / Beiträge

Sex

Die Sängerin Imany und die Erfindung von oben.

mehr
Vorschaubild: Der Kuss in der Bibel

06.07.2017 / Beiträge

Der Kuss in der Bibel

Küsse in der Bibel, gibt’s die überhaupt? Ja, sagt Theologe Wolf-Dieter Kretschmer, in der Bibel wird geküsst und zwar gerne und viel.

mehr
Vorschaubild: Sex in der Bibel

05.07.2017 / Beiträge

Sex in der Bibel

Was hat Gott zum Thema Sexualität zu sagen? Wir sprechen darüber!

mehr
Vorschaubild: Höhenflug oder Absturzgefahr?

06.12.2012 / Artikel

Höhenflug oder Absturzgefahr?

Ihr Intimleben birgt für viele Frauen ein enormes Frustpotenzial. Ein neues Buch hilft, sich mit dieser Lage zu versöhnen und zugleich Auswege zu finden.

mehr
Vorschaubild: Wege aus der Pornofalle

26.06.2010 / Artikel

Wege aus der Pornofalle

Welche Möglichkeiten haben Betroffene, der Pornofalle zu entkommen? Ein Überblick über hilfreiche Internetseiten, Bücher, Filtersoftware und Beratungsangebote.

mehr
Vorschaubild: Generation Porno?

25.06.2010 / Artikel

Generation Porno?

Welche Bedeutung haben pornographische Web-Inhalte für Jugendliche? Die Studie „Porno im Web 2.0“ geht dieser Frage nach.

mehr