© TWR Venezuela

Pedrito el pulpo: ein Tintenfisch erzählt von Gott

In vielen Ländern Südamerikas warten Kinder jede Woche gespannt auf Pedrito el pulpo (Peterchen der Tintenfisch), der im Mittelpunkt einer christlichen Kindersendung im Radio steht.

Viele Kinder in Lateinamerika wachsen in zerrütteten Familien auf oder leben auf der Straße, wo niemand für sie sorgt. Manche sind auch gezwungen, für ihre Eltern betteln zu gehen. Damit diese Kinder erfahren, dass Jesus sie liebt, hat der ERF Partner in Lateinamerika die wöchentliche Hörspielsendung „Pedrito el pulpo“ (Peterchen, der Tintenfisch) ins Leben gerufen. Zielgruppe sind spanischsprechende Kinder im Alter zwischen 5 und 13.

Mit Pedrito auf Schatzsuche

© RTM

Pedrito ist ein aufgewecktes Kerlchen, das eine Schirmmütze trägt und am liebsten den lieben langen Tag mit seinen Freunden spielt. Nebenbei findet er einiges über Gott heraus, wenn er mit seinen kindlichen Fragen zu Tante Annabel kommt. Sie macht sich mit Pedrito und seinen Freunden auf die Suche nach biblischen Wahrheiten und Werten. Jedes Abenteuer, das Pedrito erlebt, wird so mit biblischen Gedanken verknüpft. In einer Episode spielen Pedrito und seine Freunde zum Beispiel Piraten. Das Gespräch kommt darauf, dass in ihrem Boot nur einer der Kapitän sein kann. Ebenso möchte auch in unserem Leben Jesus der Kapitän sein. Ein anderes Mal sind sie auf Schatzsuche und entdecken, dass das ewige Leben der größte Schatz ist, den sie finden können.

 

Eine Tüte voller Geschenke

“Ich höre Euer Programm, wann immer ich kann. Ich bin 12 Jahre alt und freue mich, Euch zu schreiben. Euer Programm ist ganz wichtig für mich und andere Kinder. Jede Geschichte hilft uns weiter, weil sie uns lehren, unseren Eltern zu gehorchen, nett zu sein, nett zu Tieren zu sein und uns um die Natur zu kümmern. Ich wünsche Euch viel Erfolg in Eurer Arbeit und Gottes Segen.“

"Pedrito el Pulpo" wird über 250 lokale Radiosender in vielen lateinamerikanischen Ländern ausgestrahlt. Außerdem kann es in den USA und sogar in Europa gehört werden. Die Kinder sind von den Sendungen begeistert und freuen sich besonders, wenn Pedrito als Puppentheater persönlich bei ihnen vorbeikommt. Das Team des ERF Partnerbüros besucht die Kinder in den Städten und Schulen Venezuelas und auch der Dominikanischen Republik. Die Veranstaltungen finden meist in Regionen statt, die von Arbeitslosigkeit, Kriminalität und schlechten Bildungschancen geprägt sind. Am Ende der Treffen erhalten die Kinder eine Tüte mit Schulmaterial, ein Buch mit Geschichten von Pedrito und eine CD mit Kinderliedern.

Pedrito el Pulpo in Eigenregie

Kinder produzieren ihre Pedrito-Version © RTM

In Venezuela hat sich Pedrito zu einem wichtigen Teil der christlichen Sommerfreizeiten entwickelt, die von unterschiedlichen Gemeinden entwickelt werden. Pedrito erzählt den Kindern Geschichten und teilt auf diese Art biblische Werte mit ihnen. Einen weiteren Fokus legt das Team seit den Sommerfreizeiten 2012 darauf, Gaben und Fähigkeiten der Kinder zu entwickeln. Ihr Ziel: In den Kindern eine Liebe für Mission und Radio als Werkzeug für weltweite Verkündigung zu wecken. Dabei nehmen die Mitarbeiter die Kinder in unterschiedlichen Workshops mit hinein in die vielfältigen Aufgabenbereiche: Radiomoderation, Photographie, ein eigenes Skript für Pedrito el Pulpo schreiben, Aufnahmen etc. Die Kinder haben viel Spaß daran, gemeinsam kreativ zu sein und eigene kleine Projekte zu meistern.

 

Hier gibt es die Titelmusik von Pedrito el pulpo als Höreindruck.

Pedrito el pulpo: ein Tintenfisch erzählt von Gott

Pedrito el pulpo: ein Tintenfisch erzählt von Gott

In vielen Ländern Südamerikas warten Kinder jede Woche gespannt auf Pedrito el pulpo (Peterchen der Tintenfisch), der im Mittelpunkt einer christlichen Kindersendung im Radio steht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren