© TWR

Lemuel Larrosa erhält internationalen Rundfunkpreis

Der Leiter von Radio Trans Mundial (RTM) in Lateinamerika, Lemuel Larrosa (Montevideo/Uruguay), ist für sein Engagement in der Radiomission mit einer internationalen Ehrung ausgezeichnet worden.

Nashville (ERF). Der Leiter von Radio Trans Mundial (RTM) in Lateinamerika, Lemuel Larrosa (Montevideo/Uruguay), ist für sein Engagement in der Radiomission mit einer internationalen Ehrung ausgezeichnet worden. National Religious Broadcasters (NRB), ein internationaler Zusammenschluss christlicher Rundfunk- und Fernsehsender und anderer christlicher Medien, würdigte damit die Arbeit des 67-Jährigen. Beim Jahreskongress in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee wurde Larrosa mit dem "Preis für Einzelleistungen im internationalen Rundfunk" geehrt. 2008 erhielt diesen Preis der ERF Vorstandsvorsitzende Jürgen Werth für sein Engagement in der weltweiten Radiomission. Die NRB umfasst über 1.400 Medienunternehmen, vorwiegend aus den USA, mit Millionen Zuschauern, Hörern und Lesern. NRB-Präsident Dr. Frank Wright (Manassas im US-Bundesstaat Virginia) würdigte Larrosas langjährige Verdienste als Radioverkündiger und Pastor in Uruguay. Larrosa arbeitet seit 46 Jahren als Radiomoderator, Produzent und Sprecher, davon 36 Jahre bei Radio Trans Mundial, das zu dem internationalen Werk TWR gehört. 1981 gründete Larrosa RTM in Uruguay und leitete die Arbeit fast 20 Jahre.

Seit dem Jahr 2000 ist Larrosa Direktor für die spanischsprachige Arbeit. In dieser Funktion ist er verantwortlich für christliche Programme in zwölf Staaten Lateinamerikas. Seit Jahren ist Larrosa auch Sprecher der Sendereihe „Durch die Bibel“. Zudem war Larrosa Präsident der Baptist Convention, einem Gemeindebund, in Uruguay. Ferner zählt er zu den Mitbegründern und war langjährige Leiter der Evangelischen Allianz des Landes. 45 Jahre lang hat er in seiner Heimat als Pastor gewirkt.

Die Arbeit von RTM entstand nach einem Besuch des ehemaligen ERF Direktors Horst Marquardt, der im Jahr 1968 die Länder des südlichen Teils Südamerikas besuchte. Zunächst wurde Radio Trans Mundial in Brasilien ins Leben gerufen. Inzwischen gibt es die Missionsarbeit in zwölf Ländern. In Paraguay produziert RTM auch Fernsehsendungen. ERF Medien unterstützt die Arbeit von Radio Trans Mundial in Uruguay. Auch ERF Medien ist Partner von TWR, das die christliche Botschaft weltweit in über 200 Sprachen verbreitet.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren