© privat

Die Zukunft gehört uns!

Triathlon4Afrika hilft Kindern, ihre Zukunft mitzuprägen

Am Wochenende schickt ERF Medien 70 Hobbysportler zum weltgrößten Triathlon nach Hamburg. Mit ihrem Einsatz sammeln die Triathleten Sponsorengelder für drei Projekte in Afrika. Eins davon richtet sich an Kinder – denn südlich der Sahara ist fast die Hälfte der Bevölkerung unter 25 Jahre alt. Theresa Folger erklärt, um welches Projekt es da geht.

Redaktion: Für welches Kinderprojekt rackern sich unsere Triathleten am Wochenende ab?

Theresa Folger: Für „Projekt Samuel“, das ist eine Hörspielsendung für Kinder. Darin geht es um Themen, die den Alltag von Kindern in Afrika betreffen: Freundschaften, Konflikte, Krankheiten, Zukunftsträume und auch ganz praktische Fragen zur Lebenshaltung. Die Kinder sollen durch die Sendung lernen, wie sie verantwortungsvoll handeln und sich positiv in ihrer Gesellschaft einbringen können. Außerdem erfahren die Kinder, dass Jesus sie liebhat und dass sie bei ihm Antworten auf Lebensfragen finden können.

Redaktion: Woher hat das Projekt seinen Namen – „Projekt Samuel“?

Da gibt es eine Geschichte in der Bibel von einem kleinen Jungen namens Samuel. Seine Mutter hat ihn schon als Kleinkind in den Tempel gegeben, damit er dort eine religiöse Erziehung bekommt. Eines Nachts hört er, wie Gott ihn ruft. Und Samuel hört auf Gott. Später wird er einer der großen Propheten Israels und hilft dem Volk, das Land von den Feinden zurückzuerobern. Samuel bringt Veränderung und Hoffnung zu seinem Volk. Genau das will unser Partner TWR Afrika mit der Kindersendung Projekt Samuel erreichen: Dass die kleinen Hörer später in ihrer Gesellschaft einen positiven Wandel einleiten.

Hörbeispiel Projekt Samuel in der Sprache Zulu

Redaktion: Wo in Afrika wird die Sendung genau ausgestrahlt?

Theresa Folger: Die Sendung ist in 15 afrikanischen Ländern quer über den Kontinent zu hören. Zum Beispiel in der Elfenbeinküste, in Kamerun, Äthiopien, Tansania und Südafrika.  Zu der Hörspielreihe finden auch regelmäßige "Projekt Samuel"-Kinderclubs statt. Dort hören die Kinder die aktuelle der Sendung und vertiefen das Gelernte. Diese Kinderclubs sind sehr beliebt in Afrika. Und ich hoffe, dass die Kinder dort viele gute Gedanken für ihr Leben mitnehmen.

Projekt Samuel will Kindern helfen, ihre Gesellschaft positiv zu verändern. Und wenn Sie ihnen dabei helfen wollen, dann sponsern Sie doch unsere Triathleten, die am Wochenende beim Triathlon4Afrika an den Start gehen. Sie können natürlich auch direkt für das Projekt spenden. Mehr Infos dazu finden Sie hier.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren