© Thomas Depenbusch / www.flickr.com CC BY 2.0

Besonnenheit statt Furcht

Willi Epp berichtet in seinem Gebetsbrief von Herausforderungen der Christen in Zentralasien

Willi Epp koordiniert die Arbeit von ERF Medien in Zentralasien − dazu zählen die Länder Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan. In seinem monatlichen Gebetsbrief berichtet er von aktuellen Entwicklungen und Gebetsanliegen. Einen Auszug davon lesen Sie hier. Den ausführlichen Gebetsbrief können Sie hier herunterladen.


Liebe Gebetsfreunde,

wenn ich an Zentralasien denke, dann kommen mir folgende Worte des Apostels Paulus in Erinnerung: „Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ (2. Timotheus 1, 7)

Veranstaltung „Hoffnung für Zentralasien“

Zum fünften Mal laden wir am 26. März 2017 unter dem Motto „Hoffnung für Zentralasien“ zu einer Infoveranstaltung ein. Christen aus diesen Ländern berichten dort von ihren persönlichen Erfahrungen. Wir laden alle Interessierten herzlich ein, an diesem Treffen teilzunehmen.
Zeit: 10 Uhr
Ort: Evangelische Freikirche Herberhausen, 32758 Detmold
Mehr Informationen können Sie per Email bei uns erfragen: [email protected]

Vor wenigen Tagen bin ich von meiner Reise aus der Region zurückgekehrt. Es war eine relativ kurze Reise mit 6 Flügen. In dieser Jahreszeit zu reisen ist wegen der Wetterlage immer mit einigen Risiken verbunden. Gott hat Gnade geschenkt und alles lief gut ab. Noch am Tag vor meinem Abflug von Bischkek war der Flughafen wegen Schnee und Glatteis geschlossen. Aber zu rechter Zeit durfte wieder geflogen werden.

Es gab einige konfliktgeladene Begegnungen, die weise Lösungen forderten. Der Ausgang war offen und ich machte mir Sorgen. Gott hat uns zu guten Lösungen geführt. Und wenn ich nach vorne schaue, dann stehen auch einige große Herausforderungen vor uns. Im Gespräch mit einem unserer Mitarbeiter durfte ich staunen, wieviel Mut er hat, in einer uns feindlich eingestellten Umgebung Zeugnis vom Glauben an Jesus abzulegen. Beten Sie bitte weiterhin für uns als Team, damit wir furchtlos, besonnen und mit Liebe den Menschen in Zentralasien dienen können.

Ihr

Willi Epp

Bild: Willi Epp / ERF Medien

Dank:

Nach 21 Jahren Arbeit ist die turkmenische Bibel fertig übersetzt und im Februar 2017 aus der Druckerei gekommen. Auch in usbekischer Sprache ist jetzt eine Bibel fertig gestellt, die gedruckt vorliegt. Dafür sind wir Gott dankbar und beten gleichzeitig dafür, dass die Bibeln in die jeweiligen Länder hineingebracht werden können.

Bitten

1. Wir erleben bei unseren Geschwistern aus Zentralasien ein großes Verlangen danach, dass die junge Gemeinde dort sich mehr vom Wort Gottes bestimmen lässt. Wir unterstützen dies mit speziellen Sendungen wie zum Beispiel der Sendereihe „Durch die Bibel“. Bitte beten Sie dafür, dass das Wort Gottes durch die Radiosendungen in die Herzen vieler Menschen hineinwirkt.

2. In vielen Gemeinden Zentralasiens hat eine Bewegung unter jungen Leuten begonnen. Mit Jugendsendungen in fünf verschiedenen Sprachen wollen wir die jüngere Generation unterstützen. Bitte beten Sie für die vielen jungen Menschen in Zentralasien und dafür, dass sie von diesen Sendungen ermutigt werden.

3. Wieder wird in Kirgisistan an einer Gesetzesvorlage gearbeitet, die nach ersten Erkenntnissen das Leben der Gemeinden noch mehr einschränken soll. Bitte beten Sie dafür, dass Gott die Glaubensfreiheit in Kirgisistan weiter erhält.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren