/ Aktuelles vom Tag

Frankreich drei Monate nach den Attentaten von Paris

Drei Monate ist es nun her, dass Terroristen im Namen des Islam das Attentat auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo verübt haben. Außerdem hatten sie Geiseln in einem jüdischen Supermarkt genommen und insgesamt 17 Menschen getötet.

Wie ist es um die Religionen und das gesellschaftliche Zusammenleben ein Vierteljahr nach dem Terror bestellt? Dazu lud das Institut francaise zusammen mit der Stiftung Genshagen zu einem deutsch-französischen Austausch ein. Aus Berlin berichtet Oliver Jeske.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren