/ Beim Wort genommen

Biblische Diagnosen (2/3): Verstummt

Die Diagnose „Verstummt“ kann auf ganz unterschiedliche Ursachen zurückgehen.

Dass Menschen verstummen, nichts mehr sagen können oder nichts mehr sagen wollen; das gab es zu allen Zeiten – auch schon in der Antike. Wobei die Diagnose „Verstummt“ auf ganz unterschiedliche Ursachen zurückgehen kann. Tragisch ist es für Betroffene allemal. Und dann geht es einmal darum, das Sprechvermögen zurückzugewinnen. Aber bis dahin brauchen verstummte Menschen buchstäblich Für-Sprecher und Für-Sprache. 

„Verstummt“ – die zweite von drei biblischen Diagnosen, denen Markus Baum in seinem Büchlein „XUND - Heil und Heilung aus christlicher Sicht“ auf den Grund geht.    


Banner zum Schwerpunktthema Gesundheit


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren