/ Aktuelles vom Tag

„Wer in einer freiheitlichen Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf“

Gerd Keil über die Gewalt gegen DDR-Gegner und was ihm damals Hoffnung gegeben hat.

Am 9. November vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer. Mit der DDR endete eine Diktatur, die sich auf brutalste Weise gegen ihre Gegner wendete. Eines der Opfer war Gerd Keil. Unter anderem saß er im berüchtigten Stasi-Gefängnis von Berlin-Hohenschönhausen ein. Oliver Jeske hat mit Gerd Keil gesprochen.

Gerd Keil hat seine Erfahrungen außerdem in einem Buch veröffentlicht mit dem Titel „Wertvolle Freiheit“.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.