Navigation überspringen

ERF Mensch Gott

Begegnungen zwischen Himmel und Erde. Es ist möglich Gott zu begegnen.

Vorschaubild: „Ich wollte immer korrekt sein“
/ ERF Mensch Gott

„Ich wollte immer korrekt sein“

Ein Pastor zerbricht an seinem Perfektionismus.

Martin Benz hat oft davon gepredigt, dass Gott den Sünder trotz all seiner Fehler liebt. Aber lange Zeit ist er eigentlich davon überzeugt, dass Gott gnädig ist, weil er wie ein pflichtbewusster Vorzeige-Christ lebt. Doch als plötzlich alles in Trümmer zerbricht, hadert er mit Gott und mit sich selbst.

Vorschaubild: Niemand weiß, was Sache ist!
/ ERF Mensch Gott

Niemand weiß, was Sache ist!

Eine unbekannte Krankheit bremst Amalia Sedlmayr’s Leben aus.

Was wir aus TV und Kino kennen, wird für Amalia Sedlmayr bittere Wirklichkeit. Eine Krankheit reißt sie aus dem Leben und kein Arzt kann die Ursache finden. Ihre Kräfte schwinden und sie denkt daran mit ihrem Leben abzuschließen. Ihre Geschichte hört ihr hier.

Vorschaubild: Wertlos und verzweifelt
/ ERF Mensch Gott

Wertlos und verzweifelt

Ein Besuch bei ihrem Bruder verändert für Monika Spiller alles.

Als Kind wurde Monika Spiller von ihrem Vater verachtet und geschlagen. Jahrelang kämpft sie deswegen mit Minderwertigkeitsgefühlen und Panikattacken. Bis sie eines Tages Gott erlebt und es auf der Straße in ihrem Heimatdorf zur Versöhnung mit dem Vater kommt.

Vorschaubild: Schuldgefühle nach Abtreibung
/ ERF Mensch Gott

Schuldgefühle nach Abtreibung

Sabine Riemann such verzweifelt nach Vergebung.

Das schlimmste Verbrechen ist wohl Mord. Mord verjährt ja auch nicht. Was alles unter diesem Begriff zusammengefasst wird, ist juristisch nicht immer so leicht herauszuarbeiten und auch eine, gesellschaftlich, nicht geklärte Frage. Wie zum Beispiel das Thema „Abtreibung”.

Vorschaubild: Kann Gott gut sein?
/ ERF Mensch Gott

Kann Gott gut sein?

Wie Friedegard Warketin die Angst vor dem Allmächtigen verlor.

Wenn es einen Gott gibt, wie kann er dann all das Leid dieser Erde zulassen? Eine Frage die manchmal nicht zu beantworten ist und allzuoft zwischen Glauben und Nichglauben entscheidet.