Navigation überspringen
Vorschaubild: Chronisch euphorisch
/ Glaube leben

Chronisch euphorisch

Viel Freude und ein halbnackter König,

David freut sich fast ein Loch in den Bauch, reißt sich die Klamotten vom Leib und tanzt. Der Grund ist sehr einfach.

Vorschaubild: „Ach, wenn ich doch nur …, aber dann wär‘ ja …“
/ Aktuell

„Ach, wenn ich doch nur …, aber dann wär‘ ja …“

Neue Podcastfolge „Gut & Schön“: Leben ohne Wenn und Aber

In Stefan Hänschs aktuellem ERF Pop-Podcast geht es um einen jungen Mann namens Timotheus, der durchaus Gründe gehabt hätte, seinem Teamleiter die Mitarbeit zu verweigern. Hat er aber nicht gemacht, und wird deswegen zum Vorbild für gelingende Persönlichkeitsentwicklung. Mehr dazu im „Gut & Schön“-Talk mit Stefan Hänsch.

Produkt-Empfehlung

Der normale Mitarbeiter
Autor: Nee, Watchman, Preis: 5,00 €

Vorschaubild: Der Einfachheit begegnet
/ Aktuell

Der Einfachheit begegnet

Erlebnisse im Kloster.

Es gilt als eine der ultimativ einfachen Lebensweisen: Das Leben im Kloster. Viel Ruhe, klare Tagesabläufe, keine Ablenkung. Wohin das führen kann, hat Moderator Tobias Schuffenhauer erlebt.

Vorschaubild: Echter statt schlechter Ratgeber
/ Spruch des Tages

Echter statt schlechter Ratgeber

Römer 2,21

Stellt euch mal vor, ihr würdet einen Bankraub beobachten. Plötzlich kommt einer der Bankräuber auf euch zu und flüstert euch ins Ohr: „Denk dran, du darfst nicht stehlen!“ Was würdet ihr denken? Ich würde wohl denken, dass der nicht mehr alle Tassen im Schrank hat. Und vor allem würde ich seinen Rat nicht ernst nehmen. In der Bibel wird Paulus konkret: „Wenn du nun andere belehrst, warum dann nicht auch dich selbst? Du predigst, man dürfe nicht stehlen; warum stiehlst du dann?“ (Röm. 2,21) Wer anderen einen Rat gibt und sich selbst nicht dran hält, macht sich unglaubwürdig. Ob Bankraub, Ehebruch oder Notlüge. Doch nicht nur das; Paulus spricht auch von einer „Entehrung Gottes“, wenn sich einer mit dem Gesetz rühmt, es aber selbst bricht. Bevor ich also andere berate, sollte ich mich erstmal selbst fragen, ob ich meinen Rat einhalte.

David Sander

 Gebetsanliegen