Navigation überspringen
Vorschaubild: „Ich trete wieder ein!“
/ Glaube leben

„Ich trete wieder ein!“

Neustart nach dem Kirchenaustritt.

440.000 Menschen sind 2020 aus der Kirche ausgetreten. Manche aber machen ihre Entscheidung rückgängig. Warum?

Vorschaubild: Freude im Leid?!
/ Aktuell

Freude im Leid?!

Den Fokus weg von den Umständen richten.

„Jetzt freu dich halt mal!” – Ich glaube, es gibt wenige noch unnötigere Sätze als diesen. Wenn jemand frustriert, traurig oder enttäuscht ist, braucht er ganz sicher niemanden, der ihm sagt, was er oder sie zu tun hat. Und trotzdem: Freude unabhängig von den Umständen zu erleben – das geht! Ein Beispiel dafür gibt es hier.

Vorschaubild: Womit habe ich das verdient?
/ Spruch des Tages

Womit habe ich das verdient?

Lukas 18,17

„Och, das wäre nicht nötig gewesen.“ „Das ist doch viel zu viel“ oder „Womit habe ich das denn verdient?“ Auf Geschenke reagieren recht viele Menschen erst mal mit solchen Kommentaren. Bei einer teuren Kette, einem größeren Geldbetrag oder einer großzügigen Schoko-Spende, mögen das Floskeln sein. Bei dem größten Geschenk überhaupt, trifft vor allem die Aussage: „Womit habe ich das verdient?“ ziemlich genau zu. In der Bibel sagt Jesus einmal: „Wer sich das Reich Gottes nicht wie ein Kind schenken lässt, der wird ganz sicher nicht hineinkommen.“ (Lukas 18,17) Jesus sagt hier, dass ich mir das Reich Gottes nicht verdienen kann. Nicht durch Leistung, nicht durch Taten, nicht durch hohe Geldsummen – ich muss mich wie ein Kind beschenken lassen. Und womit habe ich das dann verdient? Die Antwort lautet hier tatsächlich: „gar nicht“ – aber Gott liebt jeden Menschen so sehr, dass er es uns trotzdem schenkt.

Steffen Schmidt