Navigation überspringen
Vorschaubild: Darf’s noch etwas mehr sein?
/ Übersetzer

Darf’s noch etwas mehr sein?

Übersetzer: „Little bit more“ von Abby Robertson.

Na klar: Weniger ist mehr. Aber manchmal eben auch nicht. Da darf es gerne etwas mehr sein, und ist auch niemals zu viel. Zum Beispiel, wenn es um ein Mehr an Liebe, Geduld, Güte, Vergebung und Hoffnung geht. US-Musikerin Abby Robertson bringt das in ihrem Lied „Little bit more“ zur Sprache.

Produkt-Empfehlung

Authentische Beziehungen
Autor: Jacobsen, Wayne, Preis: 12,50 €

Vorschaubild: Die Sache mit dem Herzen
/ Spruch des Tages

Die Sache mit dem Herzen

Römer 2,29

Wann ist ein Christ ein Christ? Diese Frage stellen sich wohl nicht nur Christen selbst. Antworten werden bei Theologen gesucht. Und diese Frage ist nicht neu – Paulus, einer der ersten christlichen Theologen, beschäftigte sich mit einer ganz ähnlichen Frage: Wann ist ein Jude ein Jude? In seinem Brief an die Römer schrieb er: „Ein ´wahrer` Jude ist der, der es im Innersten seines Wesens ist, und die ´wahre` Beschneidung ist die, die am Herzen geschieht. Sie kommt nicht durch die äußerliche Befolgung einer Gesetzesvorschrift zustande, sondern ist das Werk des Heiligen Geistes.“ (Röm. 2,29) Hieraus leite ich mir als Christ etwas ab: Ich kann offen mein Kreuzkettchen tragen, großzügig spenden und alten Frauen über die Straße helfen – so nehmen mich andere Menschen als Christ wahr. Doch wenn ich Gott und sein Gesetz nicht achte, ihn mein Herz nicht berühren und verändern lasse – nimmt mich Gott dann auch als Christ wahr?

David Sander

Vorschaubild: Ein gut gehütetes Geheimnis
/ Album der Woche – komplett

Ein gut gehütetes Geheimnis

Chris Renzema mit „Get Out of the Way of Your Own Heart”.

Es ist das dritte Album von Chris Renzema, trotzdem ist er ein Neuling auf der ERF Pop-Playlist. Aber einer, den wir uns merken! Hier hört ihr das komplette Album in voller Länge.

Vorschaubild: Entscheidung Schwangerschaftsabbruch
/ ERF Gott sei Dank

Entscheidung Schwangerschaftsabbruch

Was bedeutet das für den Vater?

Die Entscheidung, einen Schwangerschaftsabbruch durchzuführen, ist für niemanden einfach. Weder für die Frau, noch für den Mann. Da ist sich die Psychotherapeutin Tirza Schmidt sicher. Den Verlust müssen beide verarbeiten und das ist ein langer Prozess.