Navigation überspringen

Spruch des Tages

Der Impuls für den Tag, der dich ermutigt, ein Leben mit Gott zu leben.

/ Spruch des Tages

Ich bin geliebt

Römer 1,7

dem Spiegel und sagt: „Ich liebe mich. Ich bin zufrieden mit mir.“ Mal ehrlich, wahrscheinlich nicht sooo oft, oder? Ja, die Sache mit der Selbstliebe fällt vielen nicht leicht. Mir tut es gut, wenn ich Komplimente von anderen bekomme. Von Menschen, die mir nahe stehen, aber auch von Fremden. In der Bibel gibt Paulus in seinem Brief an die Römer ermutigende Worte weiter: „Ihr seid von Gott geliebt, ihr seid berufen, und ihr gehört zu seinem heiligen Volk.“ (Römer 1,7) Und wisst ihr was? Das gilt auch noch heute. Wenn ich das nächste Mal also vor dem Spiegel stehe und kein „ich liebe mich“ über die Lippen bringe, erinnere ich mich an Paulus Worte: „Ich bin von Gott geliebt!“

David Sander

Vorschaubild: Was für eine Ausstrahlung
/ Spruch des Tages

Was für eine Ausstrahlung

Sprüche 31,25

Da vorne kommt sie. Die tapfere Heldin. Wenn sie auftritt, sind alle gebannt von ihr. Sie ist stark und mutig. Was nach der Beschreibung einer Frau im Roman klingt, kann die Bibel auch: „Sie strahlt Kraft und Würde aus, und sie lacht und hat keine Angst vor dem kommenden Tag.“ (Sprüche 31,25) Was für eine Ausstrahlung diese Frau hat, so kraftvoll und würdevoll. Sie weiß, dass sie wertvoll und angenommen ist, so wie sie ist. Sie ist sich ihrer selbst bewusst. Sie lacht ohne Angst vor der Zukunft. Sie kann lachen und selbstbewusst sein. Denn sie weiß, wer hinter ihr steht: Gott. Er ist bei ihr, egal was passieren wird.

Vera Nölke

Vorschaubild: Zuhören statt reden
/ Spruch des Tages

Zuhören statt reden

Sprüche 30,32

Im Buch der Sprüche gibt es einen Vers: „Ob du töricht gehandelt und dich überhoben hast oder ob du recht überlegt hast: lege die Hand auf den Mund!“ (Sprüche 30,32) Das klingt wie: „ich verbiete dir, weiterzureden.“ Dabei ist egal, ob die betreffende Person jetzt richtig gehandelt hat oder sich selbst überschätzt hat – sie soll schweigen. Diese Aufforderung kommt, nachdem jemand etwas getan hat. Eigentlich hätte diese Person jetzt die Gelegenheit, sich zu rechtfertigen. Oder sie könnte sich besser darstellen als andere, weil sie als einzige richtig gehandelt hat. Klar verhindert die Hand auf dem Mund, dass man noch was sagt. Sie hat aber auch noch einen anderen Effekt: Wer sich die Hand auf den Mund legt und auf Worte verzichtet, kann zuhören.

Vera Nölke

Vorschaubild: Ein Kompliment
/ Spruch des Tages

Ein Kompliment

Sprüche 31, 17

„Sie ist energisch und stark und arbeitet hart“ (Sprüche 31,17) – Wow, was für ein Kompliment! Das würde jede Frau – und jeder Mann – gerne über sich hören. Du bist energisch, stark, und du arbeitest hart! Dieses Kompliment steht in der Bibel. Im letzten Kapitel des Buchs der Sprüche steht ein Kompliment nach dem andern. Sie liebt Gott, sie engagiert sich, sie arbeitet und kümmert sich um sich selbst und um ihre Mitmenschen. Und wie sieht das in eurem Alltag aus? Welche Komplimente möchtet ihr heute euren Mitmenschen sagen?

Vera Nölke

Vorschaubild: Hilfe für alle
/ Spruch des Tages

Hilfe für alle

Sprüche 31, 8

Sich gegenseitig helfen ist ja eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Freunde unterstützen sich, Geschwister halten zusammen und die Lieblingskollegen helfen dabei, den Arbeitsalltag zu ertragen. In all diesen Beziehungen fühlt man sich ganz wohl. Und trotzdem passiert es, dass sich jemand in diesem Netzwerk dennoch verlassen vorkommt. Er oder sie fühlt sich allein in schwierigen Entscheidungen oder wenn zu viel auf einmal passiert. Da finde ich es eine gute Erinnerung, was sich jemand vor über 2000 Jahren notiert hat: „Hilf dem, der sich selbst nicht helfen kann; schaffe denen Recht, die für sich allein dastehen.“ (Sprüche 31,8)

Vera Nölke