Navigation überspringen
Vorschaubild: Ständig im Kopf
/ Album der Woche

Ständig im Kopf

Album der Woche: „Godsend“ – Riley Clemmons

Manchmal gehen einem Dinge nicht mehr aus dem Kopf. Und leider sind es eher die nicht so schönen Erinnerungen, die so haften bleiben. Obwohl ich sie gerne loswerden würde. Auch US-Musikerin Riley Clemmons hat damit zu kämpfen.

Vorschaubild: Der etwas andere Himmel auf Erden
/ Story behind the song

Der etwas andere Himmel auf Erden

Die Geschichte hinter dem Song „All Together“ von Mike Donehey.

Manchmal ist ein Ende auch der Anfang von etwas Neuem: bei Mike Donehey zum Beispiel. 21 Jahre lang war er der Frontsänger von Tenth Avenue North. Letztes Jahr hat sich die Band aufgelöst, aber kurz darauf gab’s e ine EP von Mike Donehey als Solokünstler. Ein vielversprechendes Anzeichen, dass es noch mehr geben wird, ist jetzt eine weitere Single, die von ihm rauskam: „All Together“. Den Song und die Geschichte dahinter hörst du hier.

Vorschaubild: Solidarisch leben weltweit …
/ Aktuell

Solidarisch leben weltweit …

… das geht durchaus.

Jeder Mensch freut sich doch, wenn er nicht allein dasteht, sondern, wenn andere zu ihm stehen und sich solidarisch zeigen. Die Micha Initiative macht das weltweit im Bereich der sozialen Gerechtigkeit möglich.

Vorschaubild: Charterfolg aus traurigem Anlass
/ Musikinfo

Charterfolg aus traurigem Anlass

O’Bros. verabschieden sich musikalisch von Philipp Mickenbecker.

Die dritte Krebserkrankung hat er nicht mehr überlebt: Anfang dieses Monats ist der Youtube-Star Philipp Mickenbecker von den “Real Life Guys” gestorben. Aber die Erinnerung an ihn und vor allem die Hoffnung auf ein Wiedersehen werden weiterleben – zum Beispiel auch durch den Song, den die O’Bros für ihren Freund geschrieben haben.

Produkt-Empfehlung

Meine Real Life Story
Autor: Mickenbecker, Philipp, Preis: 18,00 €

Vorschaubild: Strafe dein Kind! … echt jetzt?
/ Spruch des Tages

Strafe dein Kind! … echt jetzt?

Sprüche 19,18

Bei manchen Erziehungstipps aus der Bibel stockt mir als moderner Elternteil gerne mal der Atem. Hier zum Beispiel: „Strafe dein Kind, solange es noch Hoffnung gibt. Aber lass dich nicht dazu hinreißen, es zu töten.“ (Sprüche 19,18) Umpf. Das waren mal Erziehungsmethoden damals! Nix mit „gewaltfreie Kommunikation“! So einen Vers kann man heute keinesfalls mehr wörtlich nehmen, das geht nicht. Aber ganz und gar falsch ist er trotzdem nicht. Er hat einen wahren Kern und der lautet: Elternsein ist eine Herausforderung! Wir müssen unsere Kinder im Blick haben und uns aktiv mit ihnen beschäftigen. In der heutigen Zeit könnte dieser Vers deshalb so klingen: „Wende dich deinem Kind zu und erziehe es, solange es noch Hoffnung gibt. Und wenn es schwierig wird: Lass deine Wut nicht an ihm aus!“

Katrin Faludi