Navigation überspringen

Spruch des Tages

Der Impuls für den Tag, der dich ermutigt, ein Leben mit Gott zu leben.

Vorschaubild: Weihnachten im Alltag
/ Spruch des Tages

Weihnachten im Alltag

Lukas 2,10

Mitten in der Nacht stehen Hirten auf dem Feld. Schafe blöken und das Feuer knistert. Und dann wird es taghell. Ein Engel steht da. Seine Botschaft: „Fürchtet euch nicht! Siehe ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird“. (Lukas 2,10) Jesus ist geboren und er ist die Hilfe für alle. Ich muss mich nicht fürchten. Jesus ist geboren. Das ist ein Grund zur Freude. Auch für mich und meinen Alltag.

Ramona Eibach

Vorschaubild: Herrlichkeit statt Kitsch
/ Spruch des Tages

Herrlichkeit statt Kitsch

Lukas 2,9

Weiß gekleidete Kinder mit Pausbäckchen und Flügeln. So begegnen mir kurz vor Weihnachten Engelsfiguren. Wenn in der Bibel von Engeln die Rede ist, reagieren die Menschen nicht gerade, als ob sie ein süßes Kind gesehen hätten.

Als ein Engel die Hirten auf dem Feld überrascht, wird das so beschrieben: „Da trat der Engel des Herrn zu ihnen und der Glanz des Herrn umstrahlte sie. Sie fürchteten sich sehr...“ (Lukas 2,9) Der echte Engel zeigt Gottes Herrlichkeit. Er ist kein Kitsch. Er ist die Herrlichkeit in Person. Das übertrifft meine Vorstellungskraft.

Ramona Eibach

Vorschaubild: Raus aus der Krippe
/ Spruch des Tages

Raus aus der Krippe

Lukas 2,7

Ein Baby wird geboren. Das ist ganz alltäglich. Außer sie fragen die Mutter. Ihr Leben verändert sich gerade entscheidend. Sie hat Schmerzen und macht sich Gedanken, wie es wohl wird und wo das Baby schlafen soll.

Aber die Mutter von Jesus ist unterwegs, als es so weit ist. In der Bibel steht: und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war.“ (Lukas 2,7)

Da wird der Retter der Welt geboren und es ist kein Platz für ihn. Aber das lässt sich ändern. Ich kann es ändern. Jesus muss nicht in der Krippe bleiben. Ich kann heute mein Herz für ihn öffnen.

Ramona Eibach

Vorschaubild: Gott preisen
/ Spruch des Tages

Gott preisen

Lukas 1,46-47

In einem alten Sprichwort heißt es „Wes Herz voll ist, des geht der Mund über.“ Ein aufregendes Erlebnis, ein herrlicher Sonnenuntergang, ein toller Song – es gibt vieles, was einen glücklich machen kann. Maria hatte eine emotionale Achterbahn hinter sich. Der Engel Gabriel war direkt aus der Gegenwart Gottes zu ihr gekommen. Sie hatte Gnade vor Gott gefunden. Das musste sie Elisabeth, ihrer Verwandten erzählen.

„Und Maria sprach: Meine Seele erhebt den Herrn, und mein Geist freuet sich Gottes, meines Heilandes“, (Lukas 1, 46)

Maria ist mir ein Vorbild. Ich will Gott für all das Gute, was ich erlebt habe, preisen.

(Wolf-Dieter Kretschmer)

Vorschaubild: Eine  glückliche alte Frau
/ Spruch des Tages

Eine glückliche alte Frau

Lukas 1,41

Im Haus von Zacharias und Elisabeth ist nichts mehr, wie es früher war. Die beiden alten Herrschaften hatten sich damit abgefunden, dass sie kinderlos sterben würden. Aber dann hatte der Engel Gottes ihnen eine aufregende Botschaft gebracht und jetzt war die alte Elisabeth schwanger.

„Aber das geht doch gar nicht. Wir sind zu alt zum Kinderkriegen“, (Lukas 1,41) hatte Zacharias dem Engel gesagt. Falsch gedacht: Was menschlich gesehen unmöglich ist, ist für Gott kein Problem. Denn er arbeitet an einem größeren Plan. Er bereitet die Ankunft des Retters zu Weihnachten vor.

(Wolf-Dieter Kretschmer)