Navigation überspringen

Spruch des Tages

Der Impuls für den Tag, der dich ermutigt, ein Leben mit Gott zu leben.

Vorschaubild: Sprich „Freund“ und tritt ein
/ Spruch des Tages

Sprich „Freund“ und tritt ein

Psalm 15,1-2

Da stehen sie nun, die Gefährten in „Der Herr der Ringe“. Stehen vor den Türen von Durin und kommen nicht weiter auf ihrem Weg, denn die Türen sind geschlossen und sie kennen das Passwort nicht. „Sprich, Freund, und tritt ein!“ – Ja was denn sprechen? Bis Frodo die zündende Idee hat: „Sprich ‚Freund‘ und tritt ein“! ‚Mellon‘ - man muss halt nur das Passwort kennen! Übrigens auch, wenn man zu Gott kommen möchte. Ein Psalm Davids fragt in der Bibel nach dem Passwort: „Herr, wer darf weilen in deinem Zelt? Wer darf wohnen auf deinem heiligen Berge?“ Die Antwort kommt prompt: „Wer untadelig lebt und recht tut und redet die Wahrheit von Herzen.“ (Psalm 15,1- 2)

Mirjam Langenbach

Vorschaubild: Gott beschützt die Schwachen
/ Spruch des Tages

Gott beschützt die Schwachen

Psalm 14,6

Der Dichter David wuchs auf als armer Schafhirte auf und wurde später der König von Israel. Vielleicht ist deswegen sein Gerechtigkeitssinn so ausgeprägt, denn er schreibt eine Warnung an die Führungsriege der Gesellschaft: Wendet euch nicht von Gott ab und nutzt die Schwachen nicht aus. Die haben einen starken Beschützer: Wenn Gott was nicht leiden kann, dann wenn sich jemand an einem Schwächeren vergreift. Das war damals so und hat an Aktualität nichts verloren. David drückt es in einem Psalm der Bibel so aus: „Mit euren heimtückischen Plänen gegen die Wehrlosen werdet ihr scheitern, denn der Herr beschützt sie.“ (Psalm 14, 6)

Mirjam Langenbach

Vorschaubild: Dummheit ist keine Interpretationssache
/ Spruch des Tages

Dummheit ist keine Interpretationssache

Psalm 14,1

Was grenzt an Dummheit? Kanada und Mexiko! Ha, ha, ha. Ähmm ja. Auch in den sozialen Netzwerken war die Überraschung über die Wahlnacht in den USA groß. Die Stimmung der Twitter-Gemeinde über Donald Trump als Präsident schwankt zwischen Unglauben, Schock und Hoffnung auf Hilfe. Alles gewürzt mit einer gewissen Portion (Galgen)Humor. Wobei – ist ‚dumm‘ wirklich die richtige Bezeichnung für über 60 Millionen amerikanische Wähler? Da will ich mir kein Urteil erlauben. Was ich aber genau weiß ist, wie die Bibel Dummheit interpretiert. Im Alten Testament steht schwarz auf weiß: „Dummköpfe denken: "Es gibt keinen Gott." Sie richten Unheil an und tun abscheuliche Dinge.“ (Psalm 14, 1) Daran werden sich alle messen lassen müssen – wie ‚great‘ sie auch immer sein mögen.

Mirjam Langenbach

Vorschaubild: Lichterzeit
/ Spruch des Tages

Lichterzeit

Psalm 13,4

Ich mag die Jahreszeiten! Wirklich beeindruckend, wie die Schöpfung ihre Erscheinung wechselt. Und ich finde auch, dass der Advent bei uns perfekt in den Jahresablauf eingefügt ist: In der dunkelsten, dunkelsten Zeit zünde ich immer mehr Kerzen an, denn ich weiß: Gott kommt. Es wird nicht dunkel bleiben. Der, der sich selbst das Licht nennt, kommt gegen jede meiner Dunkelheiten an. Und so kann ich Davids Bitte an Gott hoffnungsvoll lesen, wenn er sagt: „Sieh mich doch wieder an, Herr! Gib mir Antwort, du mein Gott! Mach es wieder hell vor meinen Augen, damit ich nicht in Todesnacht versinke!“ (Psalm 13, 4)

Mirjam Langenbach

Vorschaubild: Von Gott vergessen (?)
/ Spruch des Tages

Von Gott vergessen (?)

Psalm 13, 2

„Das hab ich ja völlig vergessen!“ – Find ich ein richtig fieses Gefühl, wenn man was Wichtiges vergessen hat. Man ist so völlig schuld, ohne Ausrede; und niemand sonst ist dafür verantwortlich ... Ob man Gott wohl ein schlechtes Gewissen machen kann? Hmmm … Klingt ein bisschen so, wenn David in einem Lied an ihn schreibt „Herr, wie lange willst du mich noch vergessen? Wie lange willst du dich noch von mir abwenden?“ (Psalm 13, 2) Ja, wissen Sie was? Ich denke, Gott lässt sich tatsächlich von sowas beeindrucken. Wer sich an ihn wendet, wird Antwort bekommen!

Mirjam Langenbach