Navigation überspringen
Vorschaubild: „Tsunami im Kopf“
/ ERF Gott sei Dank

„Tsunami im Kopf“

Max Sprenger erleidet im jungen Alter einen Schlaganfall.

14 Jahre ist Max Sprenger alt, als er eine Hirnblutung hat. In den folgenden Wochen kann er sich nicht bewegen oder verständigen. Eine Zeit, die herausfordert und auch seinen Glauben auf eine Probe stellt.

Produkt-Empfehlung

Tsunami im Kopf
Autor: Sprenger, Max, Preis: 18,00 €

Vorschaubild: Interview mit Jonnes
/ Album der Woche

Interview mit Jonnes

Album der Woche: „Hoffnungshysterie“ von Jonnes

In der christlichen Musikszene ist Jonnes längst kein Geheimtipp mehr. Mit seinem neuen Album „Hoffnungshysterie“ stellt der Musiker dies erneut unter Beweis. Im Live-Interview kannst du Jonnes noch näher kennenlernen, hör‘ mal rein!

Vorschaubild: „Wir sind nicht Gottes Problem, wir sind seine Kinder“
/ Übersetzer

„Wir sind nicht Gottes Problem, wir sind seine Kinder“

Übersetzer: „Human Nature“ von Brandon Heath

Ein herzliches Happy Birthday geht heute an den Singer-Songwriter Brandon Heath. Der feiert seinen 43. Geburtstag. Letzten Freitag hat er einen neuen Song rausgebracht – Human Nature – und darin schreibt der Papa von zwei Kindern, was er durch das Vatersein über Gott gelernt hat.

Vorschaubild: Die weinende Witwe
/ Aktuell

Die weinende Witwe

Erste Regierungschefin der Welt: Sirimavo Bandaranaike

Der 21. Juli 1960 ist ein historischer Tag: Zum ersten Mal weltweit wird eine Frau Regierungschefin. Nur: So ganz unumstritten ist sie nicht. Wir werfen einen Blick auf ihr Leben.

/ Aktuell

„Es ist wie nach einem Tsunami“

Aktionsbündnis „Deutschland hilft“ steht Menschen bei Flutkatastrophe bei

Hilfe, Hilfe, Hilfe – die brauchen die Menschen noch immer, vor allem in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, wo die Jahrhunderflut vor einer Woche besonders heftig zugeschlagen hat. Viele Organisationen sind vor Ort, um ihnen professionell zur Seite zu stehen, darunter einige vom Aktionsbündnis “Deutschland hilft”. Was die Helfer tun müssen und was sie erleben, berichten wir hier.