/ Das Gespräch

„Ich stelle dich auf weites Land“

Markus Rode von Open Doors ist dankbar für Gottes Berufung.

Markus Rode ist Leiter des christlichen Hilfswerks Open Doors (Foto: ERF Medien)
Markus Rode ist Leiter des christlichen Hilfswerks Open Doors (Foto: ERF Medien)

Dankbar zu sein, ist mehr als nur eine gute Gewohnheit. Dankbarkeit wird als größte aller Tugenden bezeichnet und eine dankbare Grundhaltung trägt nachweislich zu einem höheren Wohlbefinden bei.

Markus Rode ist Leiter des christlichen Hilfswerks Open Doors, das sich seit 1955 weltweit für verfolgte Christen einsetzt. Er hat viel Grund zur Dankbarkeit.

Der Diplom-Kaufmann hat viele Jahre in leitenden Funktionen in der Industrie gearbeitet. Als er beschließt, mehr auf Gottes Reden zu hören, erfährt er eine persönliche Berufung von Gott: Gott will ihn auf „weites Land stellen“. Und schließlich übernimmt Markus Rode die Leitung von Open Doors. Katja Völkl hat mit ihm darüber gesprochen.


Videoreihe, in der Markus Rode seine Geschichte ausführlich erzählt:

 


Banner zum Schwerpunktthema Dankbarkeit



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren