/ Aktuelles vom Tag

Hoffnungsträger wie keine andere Gruppe

Warum Ekkehart Vetter die Christen zu Pfingsten dazu einlädt, für Wirksamkeit zu beten

Ekkehart Vetter (Foto: privat)
Ekkehart Vetter (Foto: privat)

Pfingsten 2020 wird unter den Vorzeichen von Corona anders ausfallen als alle Pfingstfeste der letzten Jahre zuvor. Selbst wenn sich jetzt einzelne Bestimmungen lockern, werden die Gottesdienste nicht in gewohnter Form stattfinden können. Der Vorsitzende der Deutschen Evangelischen Allianz, Pastor Ekkehart Vetter, sieht darin keinen Eingriff in die Religionsfreiheit – diese sei dadurch gewährleistet, dass jeder frei vom Glauben reden, christliche Bücher kaufen und verteilen oder Internetgottesdienste abhalten könne – vielmehr dienten die Beschränkungen der letzten Wochen dem gegenseitigen Schutz, so Vetter.

Der Allianzvorsitzende lädt daher dazu ein, die eigenen Argumente auch mit den Argumenten der anderen abzuwägen, und auch die Position der anderen um die Coronaschutzmaßnahmen zu hören. Im Gespräch mit Andreas Odrich berichtet Vetter auch, wie seine eigene Gemeinde in diesen Tagen Gottesdienst feiert und warum es angesichts der großen Herausforderungen in Corona-Zeiten lohnt, an den Heiligen Geist als den Parakleten, den Tröster, zu erinnern.


Das könnte Sie auch interessieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.