/ Aktuelles vom Tag

„Hoffnung ist, dass etwas Sinn macht – egal wie es ausgeht.“

Vor 25 Jahren geschah in Deutschland etwas Einzigartiges: Die Berliner Mauer fiel. Und damit endete die Diktatur der SED im Ostteil Deutschlands.

Was es bedeutete, als Christ in der DDR zu leben: Daran erinnerte einer der führenden Köpfe der Opposition, der Berliner Pfarrer Rainer Eppelmann. Oliver Jeske hat ihm in der Zionskirche am Prenzlauer Berg zugehört.

 

 

Bild: Pfarrer Rainer Eppelmann / © Bundesstiftung Aufarbeitung

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren