Navigation überspringen
Vorschaubild: Leib und Blut
/ Spruch des Tages

Leib und Blut

1. Korinther 11, 24-25

In christlichen Gemeinden wird immer wieder das Abendmahl gefeiert. Das soll Menschen daran erinnern, dass ihnen Jesus einen Weg zu Gott eröffnet hat. In der Bibel steht, dass Jesus vor seinem Tod ein Stück Brot nimmt und seinen Freunden sagt: Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. Feiert dieses Mahl immer wieder und denkt daran, was ich für euch getan habe, sooft ihr dieses Brot esst! (1. Kor. 11, 23-24)“ Und dann nimmt er den Wein und sagt: „Dieser Kelch ist der neue Bund zwischen Gott und euch, der durch mein Blut besiegelt wird! (1. Kor. 11, 25)“ Mein Leib. Mein Blut. Das klingt alles ziemlich barbarisch. Das Abendmahl soll aber zeigen, was Jesus mit Vergebung meint. Er ist am Kreuz für die Schuld aller Menschen gestorben. Seine Vergebung gilt für jeden. Deshalb ist das Abendmahl ein Grund zur Hoffnung.

Jessica Bleyl

 Gebetsanliegen