Navigation überspringen
Vorschaubild: Woher kommt Licht in die Dunkelheit?
/ Spruch des Tages

Woher kommt Licht in die Dunkelheit?

1. Johannes 5,19

Ich liebe ja den Adventskranz! Was für ein tolles Bild, vier Wochen lang: Wir bereiten uns auf Weihnachten vor; das Fest zur Erinnerung daran, dass Gott zu unserer Rettung Mensch wurde. Und langsam kommt immer mehr Licht ins Dunkel. Darum können Christen mitten im schlimmsten Geschehen sagen: „Wir wissen, dass wir zu Gott gehören, auch wenn die ganze Welt um uns herum vom Teufel beherrscht wird.“  (1. Johannes 5,19) So steht es in der Bibel. Der Reformator Martin Luther hat gedichtet „Und wenn die Welt voll Teufel wär und wollt uns gar verschlingen, so fürchten wir uns nicht so sehr, es soll uns doch gelingen. Der Fürst dieser Welt, wie sau’r er sich stellt, tut er uns doch nicht; das macht, er ist gericht’: ein Wörtlein kann ihn fällen.“ Und damit zünde ich die zweite Kerze an …

Mirjam Langenbach