Navigation überspringen
Vorschaubild: Saat und Ernte!
/ Spruch des Tages

Saat und Ernte!

Galater 5,22-23

Im Sprichwort heißt es: „Man erntet, was man sät“. Der Apostel Paulus hat das ganz genauso gesehen. Er schreibt in einem Brief zunächst über die unschönen Dinge, die aus der menschlichen Selbstsucht erwachsen. Und dann führt er aus, was passiert, wenn die Saat Gottes im Leben eines Menschen aufgeht: „Dagegen bringt der Geist Gottes in unserem Leben nur Gutes hervor: Liebe, Freude und Frieden; Geduld, Freundlichkeit und Güte; Treue, Nachsicht und Selbstbeherrschung.“ (Galater 5,22-23) Wer wünscht sich das nicht in seinem Leben? Liebe, Freude, Frieden! Wer das wachsen sehen will, muss Gott säen lassen.

Horst Kretschi