Navigation überspringen
Vorschaubild: Alles möglich
/ Spruch des Tages

Alles möglich

Galater 1,15-16

Er war ein harter Knochen. Fanatisch verfolgte er seine Ziele, weil er glaubte, damit einer höheren Sache zu dienen. Mal ehrlich: Mit so einem will man nichts zu tun haben! So einem würde man aus dem Weg gehen. Und das aus dem einmal jemand wird, der einer guten Sache dienen kann, das würden wir nicht glauben. Oder?

Komisch! Gott schreibt mit einem ehemaligen Fanatiker Geschichte. Einer, der die Christen verfolgt hat bis aufs Messer, wird einer ihrer Lehrer. Aus dem Saulus wird Paulus. Der Schlüssel zur Veränderung ist eine Gottesbegegnung. Paulus schreibt darüber: „Dann hat Gott mich seinen Sohn sehen lassen …. Und berief mich in seiner Gnade zu seinem Dienst.“ (Galater 1,15-16) Bei Gott sind alle Dinge möglich, hat Jesus einmal gesagt (Matthäus 19,26). Was ich glaube oder nicht glaube, ist dabei nebensächlich.

Heiko Brattig