Navigation überspringen
/ Spruch des Tages

Du bist auch fremd

2. Mose 22, 20

Wie denkt ihr über Menschen anderer Hautfarbe? Menschen mit einer Sprache, die ihr nicht versteht? Und was ist mit all den Flüchtlingen, die gekommen sind und noch kommen? Welche Gefühle lösen, die in euch aus? Was einem fremd ist, macht mich skeptisch. Derjenige, der in der Minderheit ist, gehört nicht dazu. Hat weniger zu sagen, ist weniger wert. Oder, etwa nicht? Wenn ich manche Menschen reden höre, könnte ich das glatt denken. Gott, der Schöpfer eines jeden Menschen hat hier eine klare Ansage: „Ihr dürft die Fremden, die bei euch leben, nicht ausbeuten oder unterdrücken. Vergesst nicht, dass ihr selbst in Ägypten Fremde gewesen seid.“ (2. Mose 22, 20) Neudeutsch ausgedrückt: Jeder ist fremd – fast überall. Vergiss das nicht!

Tobias Schier