Navigation überspringen
/ Spruch des Tages

Die Forderung

2. Mose 5,2

Vor mehr als 3000 Jahren treten zwei Brüder vor den mächtigsten Mann der damaligen Welt, den ägyptischen Pharao. Mose und Aaron haben eine Forderung im Gepäck: Sie möchten mit ihrem Volk – den Israeliten - in der Wüste ein Fest für ihren HERRN feiern und erbitten dazu ein paar Tage frei. Denn die Israeliten sind Sklaven in Ägypten. Der ägyptische Herrscher ist verblüfft und fragt in die Runde: „Wer ist der HERR, dass ich ihm gehorchen müsse und Israel ziehen lasse? Ich weiß nichts von dem HERRN, will auch Israel nicht ziehen lassen.“ (2. Mose 5,2) Was der Pharao nicht weiß: Dieser HERR, von dem er nichts weiß, wird sich ihm mit aller Macht vorstellen. Und Pharao wird, auch das weiß er jetzt noch nicht, die Israeliten mit Geschenken fortschicken.

Wolf-Dieter Kretschmer