Navigation überspringen
Vorschaubild: Mit der Stimme eines Freundes
/ Spruch des Tages

Mit der Stimme eines Freundes

Johannes 20,16

Ich habe schon oft von Menschen gehört, die immer mal wieder die Mailbox von einem verstorbenen Freund anrufen – einfach nur, um dessen vertraute Stimme noch einmal zu hören. Nun stell dir vor, du bist Maria Magdalena und stehst vor dem leeren Grab von Jesus. Du bist davon überzeugt, dass er tot ist. Du hast ihn sterben sehen. Aber plötzlich hörst du die Stimme deines toten Freundes, wie sie deinen Namen ruft! „Maria!“, sagte Jesus. Das muss für sie zuerst ein Schock gewesen sein. Aber dann: unbändige Freude! Die Bibel berichtet: Sie drehte sich zu ihm und rief aus: „Meister!“ (Johannes 20,16)  Maria hat Jesus zuerst für einen Fremden gehalten. Erst an seiner Stimme hat sie ihn erkannt. Und diese Stimme ruft nicht nur Marias Namen. Dieselbe Stimme ruft auch deinen Namen. Würdest du sie erkennen?

Katrin Faludi