Navigation überspringen
Vorschaubild: Ein gehuptes Hallelujah
/ Aktuell

Ein gehuptes Hallelujah

Wie ein Brandenburger Pfarrer trotz Corona Gottesdienst gefeiert hat.

So langsam gibt’s ja wieder öffentliche Gottesdienste in Deutschland. Doch vor ein paar Tagen sah das noch ganz anders aus. Da musste Pfarrer Helmut Kautz aus dem Brandenburgischen Brück seine Kirchenpforten geschlossen halten. Trotzdem wollte er Sonntags mit seiner Gemeinde feiern. Oliver Jeske hat er von seiner Idee erzählt: einem Drive-in-Gottesdienst.