Navigation überspringen
Vorschaubild: Nie alleine
/ Spruch des Tages

Nie alleine

Matthäus 27,46

Heute ist es sehr still. Stiller noch als sonst an einem Karfreitag. Denn das Corona-Virus hält Menschen in ihren Häusern. Getrennt voneinander. Manche einsam und allein. Sie fühlen sich von Gott und der Welt verlassen. Es gibt einen, der dieses Gefühl sehr gut kennt: Jesus. Er ist von Gott und der Welt verlassen an einem Kreuz gestorben. In diesem einsamen Moment hat er gesagt: „Mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ (Matthäus 27,46) Jesus versteht meine Einsamkeit und leistet mir darin Gesellschaft. Er ist immer bei mir. Und so bin tatsächlich nie wirklich allein. Gleichzeitig macht er mir auch die Einsamkeit anderer Menschen bewusst. Deshalb werde ich den Tag nutzen, um ihre Stille zu durchbrechen und ihnen zu zeigen: Du bist nicht allein!

Horst Kretschi