Navigation überspringen
Vorschaubild: Einsam und verlassen?
/ Spruch des Tages

Einsam und verlassen?

Psalm 142,5b-6a

Wenn alle deine Freunde sich treffen und du nur über Instagram mitbekommst, dass sie gemeinsam unterwegs sind - dann tut das weh. Da kommen so Fragen hoch wie: „Warum weiß ich nichts davon? Wollten sie mich nicht dabei haben?“ Da macht sich ein Gefühl von Einsamkeit, von Alleingelassen werden, breit. Der Schreiber von Psalm 142 kennt diese Gefühle auch. Er klagt Gott sein Leid darüber: „Niemand hilft mir, niemanden kümmert es, was aus mir wird. Gott deshalb bete ich zu dir“ (Psalm 142,5b-6a). Für ihn ist klar, Gott steht zu ihm. Er wird ihn nicht alleine lassen. Der Gedanke hilft auch mir, wenn ich mich so fühle. Und er gibt mir Mut, meine Einsamkeit, ja meine Enttäuschung, anzusprechen. Oft ist das nämlich schon ein wichtiger Schritt, damit sich etwas verändert.

Natalie Mantai