Navigation überspringen
Vorschaubild: Gottes Worte
/ Spruch des Tages

Gottes Worte

Psalm 119,125

Wer die erste Seite der Bibel aufschlägt, dem fällt auf: Die erste Handlung, mit der Gott in Aktion tritt, ist sein Sprechen: Gott sprach und es wurde Licht. Gott redet von Anfang an und er sucht den Kontakt zu den Menschen. Er spricht auf unterschiedliche Weise: Mal durch einen brennenden Dornbusch, mal im Traum, mal durch einen Esel. Ja und heute? Spricht Gott heute überhaupt noch? Die Bibel wird auch als „Wort Gottes“ bezeichnet, weil Gott sich darin selbst beschreibt und sich vorstellt. Davon ist Manches allerdings nicht ganz leicht zu verstehen. Aber Gott lässt die Menschen damit nicht im Regen stehen. Im Buch der Psalmen steht folgender Vers: „[…] gib mir Einsicht, damit ich recht begreife, was du in deinem Wort bezeugst“ (Psalm 119,125). Gott teilt sich mit und jeder kann ihn um Einsicht bitten.

Sarah-Melissa Loewen