Navigation überspringen
Vorschaubild: Jeder Sonntag ist Ostern
/ Spruch des Tages

Jeder Sonntag ist Ostern

1. Korinther 15, 3b-4

Tot ist tot. Wer einmal gestorben ist, steht nie wieder auf. Das ist die Realität auf Erden. Und niemand kann sich ihr entziehen.

Moment! Einer konnte sich dieser Realität entziehen: Der Apostel Paulus nennt ihn den Christus, den Gesalbten. Nach alter jüdischer Tradition ist er der Retter der Welt.

Von ihm schreibt Paulus, „dass Christus gestorben ist für unsere Sünden nach der Schrift; und dass er begraben worden ist; und dass er auferweckt worden ist am dritten Tage nach der Schrift“. (1. Korinther 15, 3b-4) Darum feiern Christen übrigens Ostern! Und das nicht nur im Frühjahr. Nein, nach alter Tradition soll jeder Sonntag an Ostern und die Auferstehung von Jesus erinnern - und daran, dass die Macht des Todes gebrochen ist. Noch heute!

Heiko Brattig