Navigation überspringen
Vorschaubild: Vorgelassen
/ Spruch des Tages

Vorgelassen

1.Korinther 10,24

Ich bin im Supermarkt und will nur eine Tüte Milch bezahlen. Die Person vor mir hat wie immer einen vollen Einkaufswagen. Das heißt ich muss warten bis der Kassierer ein 200 Euro-Einkauf übers Band geschoben hat. Wie schön ist es, wenn ich dann vor gelassen werde und nicht warten muss. Die Bibel sagt: „Ihr sollt nicht euren eigenen Vorteil suchen, sondern den des anderen!“ (1. Korinther 10,24) Daran möchte ich mich erinnern, wenn ich das nächste Mal den vollen Einkaufswagen habe: Meinem Nächsten etwas Gutes zu tun und nicht nur an mich zu denken. Das gilt nicht nur an der Supermarktkasse.

Tobias Schneider