Navigation überspringen
Vorschaubild: Die Quelle des Übels
/ Spruch des Tages

Die Quelle des Übels

Matthäus 15,19

Woher kommt das Böse in der Welt? Eine Frage, die sich Philosophen, Denker und Theologen seit Jahrtausenden stellen. Was ist die Quelle? Jesus hat eine Antwort. Er sagt seinen Jüngern: „Aus dem Herzen kommen böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Unzucht, Diebstahl, falsches Zeugnis, Lästerung.“ (Matthäus 15,19) Das ist eine schmerzliche aber leider auch sehr wahre Aussage. Wie viel einfacher wäre es, wenn ich andere Menschen oder Umstände für das verantwortlich machen könnte, was in mir steckt. Doch der, der hier so treffend die Quelle des Bösen identifiziert, ist gleichzeitig auch das einzige Heilmittel. Jesus kann Herzen verändern, so dass sie zur Quelle der Nächstenliebe werden.

Horst Kretschi